verwaltung@salzweg.de
Suche: 
 
Schriftgröße: 
   
 
Newsletter: 
 
 

Das Gemeindewappen

wappen_gross.gif

 

Das Wappen der Gemeinde Salzweg wird wie folgt beschrieben:

Schräglinks geteilt von Silber und Rot; oben ein rotes Salzfaß, unten zwischen zwei silbernen Schrägbalken ein schräg gestellter goldener Lilienstengel.


Die Bestandteile des Wappens wurden wie folgt abgeleitet:

Die zur Gemeinde Salzweg gehörenden Ortschaften lagen im sog. Passauer Abteiland.


Das Kloster Niedernburg hatte die weitaus größte Bedeutung für die geschichtliche Entwicklung Salzwegs. Etwa zwei Drittel der Anwesen standen im Besitz des Klosters.

Aus diesen geschichtlichen Gegebenheiten wird der Lilienstab abgeleitet, der als Sinnbild auf den Siegeln des Konvents seit dem 13. Jahrhundert neben der
Madonnendarstellung erscheint.

Ein Teil der obengenannten Güter kamen im 14. Jahrhundert aus dem Besitz der Passauer Ministerialfamilie von Urleinsberg an das Kloster. Das Wappen der Urleinsberger zeigt zwei Schrägbalken, die ebenfalls eingearbeitet wurden. Das Salzfaß gibt einen Hinweis darauf, daß der Säumerweg nach Böhmen durch Salzweg verlaufen ist. Die Farben Rot und Silber deuten auf das Wappen des früheren Hochstifts Passau hin.