Logo-QM

Gefördert vom Städtebauförderprogramm Soziale Stadt ist ein Quartiers-
management eingerichtet.
Das Quartiersmanagement soll vor allem dazu dienen, die Ideen und Anregungen der Bürger zum sozialen Leben in Salzweg zu unterstützen und gemeinsam umzusetzen. Dazu gehören z.B. Mobilität, Öffentliche Toiletten, die Schaffung von Sitzgelegenheiten und Leerstandsmanagement.

 

      Logo_Soziale-Stadt    
 

Quartiersmanagerin Andrea Barth
Offene Sprechstunde im Rathaus
Mittwochs von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

   
  und nach Vereinbarung
Mobil: 0157-88137953
Logo_Städtebauförderung-zugeschn    
       

 

>>   Ihre Ideen und Anregungen   <<

>>   Archiv / frühere Aktivitäten des Quartiersmanagements   <<

 

>>   KONZEPT Quartiersmanagement Salzweg   <<


>>   Quartiersmanagerin Andrea Barth   <<



Themen/Kategorien mit monatlichen Updates:

 "Schätze aus den Gemeinde-Hochbeeten"

 "Aus den Büchereien"


 

Wander- und Spazierrouten gesucht!

Weil es auch im Salzweger Gemeindegebiet bald ausgewiesene Wander- und Spazierwege geben soll, waren wir bereits viel unterwegs um unterschiedliche Routen genau unter die Lupe zu nehmen.
Die Wege sollen abwechslungsreich sein und verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Es wird unter Anderem darauf geachtet, dass kinderwagentaugliche Rundwege ebenso dabei sind wie z.B. Wege für eher sportliche Wanderer. Auch einen Rundweg, der Salzweg und Straßkirchen verbindet, wollen wir ausweisen.
Gerne können auch Sie uns Ihre ganz persönliche Lieblingsroute schildern - die Wege werden geprüft und vielleicht ebenfalls ins Wegenetz mit aufgenommen. Ebenso sammeln wir derzeit Ideen zu möglichen Stationen zum Entdecken, Lernen und Bewegen, die wir entlang mancher Wege anbieten wollen. Wenn Sie hierzu Ideen haben, freuen wir uns ebenfalls über Ihre Nachricht ans Quartiersmanagement!


wanderwege

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Gewinner des Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs stehen fest

Über 50 Gemüsegesichter sind bis Ende Oktober bei uns eingegangen.
Man konnte spüren, mit wie viel Freude und Liebe zum Detail die meist jungen TeilnehmerInnen am Werk waren. Die Vielfalt und der Einfallsreichtum der Arbeiten war enorm - und über jedes einzelne Gesicht haben wir uns gefreut!
Der jüngste Gemüsekünstler war gerade einmal eineinhalb Jahre alt und sogar Jugendliche und Erwachsene haben ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und tolle Gesichter kreiert.
Das es der Jury aufgrund der aktuellen Situation leider nicht möglich war persönlich zusammenzukommen, wurden für alle PreisrichterInnen Mappen erstellt und verschickt um die Bewertungen zu erhalten.

... Und die JuniorInnen haben es sich nicht leicht gemacht! Die Wahl fiel mehr als schwer und viele Stunden wurde über den Gesichtern gegrübelt und abgewogen, bis zuerst die Favoriten jedes Einzelnen und zuletzt auch die endgültigen Gewinner feststanden.
Ergeben haben sich dabei auch zwei 4. Preise mit gleicher Wertung.
Ich freue mich sehr, hier die 10 prämierten Bilder unseres Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs vorzustellen:


gemuesegesichter


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausweisung von Ortswanderwegen

Die Gemeinde Salzweg bietet eine wunderbare Landschaft mit tollen Fernblicken!
Um die herrliche Natur noch besser erlebbar zu machen, haben wir mit der Planung von Wander- und Rundwegen im Gemeindegebiet begonnen. Die Wege werden zum Teil auch entlang der alten Schul- und Kirchwege geführt. Wichtig sind uns auch Anschlussmöglichkeiten an die Wegenetze der Gemeinden Thyrnau und Büchlberg, sowie attraktive Zugänge zum Ilztalwanderweg. Insgesamt sollen im gesamten Gemeindegebiet etwa acht Runden mit Erweiterungsmöglichkeiten ausgewiesen und beschildert werden. Neben Bänken zur Rast, sind auch Informationstafeln zu historischen Gebäuden und Begebenheiten, sowie an manchen Wegen Stationen zum Entdecken, Lernen und Bewegen angedacht. Derzeit wird intensiv an der Wegführung gearbeitet, Kontakt zu Grundstücksbesitzern aufgenommen und Wegpunkte begutachtet, an denen kleinere bauliche Maßnahmen (v.a. kleine Brücken / Stege) notwendig wären. Auch verschiedene Fördermöglichkeiten werden gerade geprüft.

Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten und hoffen, dass wir im nächsten Jahr den ersten Gemeindewandertag veranstalten können.

ausweisung-ortswanderwege
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bienenweiden für Salzweg

Das Projekt „Oma‘s Garten für alle“ der Öko-Modellregion Passauer Oberland, beinhaltet nicht nur Anbau und Ernte von Kräutern und Gemüse, das für alle BürgerInnen zugänglich ist.

Ein weiterer Punkt ist die Schaffung von mehrjährigen Blühwiesen auf kommunalen und privaten Flächen in den Gemeinden - und auch hier beteiligt sich Salzweg gerne!

Bei einem gemeinsamen Termin mit der Managerin der Öko-Modellregion, Barbara Messerer und Helena Kummer vom Landschaftspflegeverband, konnten im Gemeindegebiet von Salzweg etliche geeignete Flächen ermittelt werden. Und so werden im Frühjahr 2021 mehrjährige Blühwiesen auf ca. 4000 m2 geschaffen werden - das Saatgut / Druschdgut hierfür kommt vom Landschaftspflegeverband. Diese Wiesen dienen als Bienenweiden und damit zum Erhalt und der Förderung der Artenvielfalt.

Auch auf Privatgrund können Bienenweiden angelegt werden, bei Interesse melden Sie sich gerne beim Quartiersmanagement.

        bienenweiden


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gemüsegesichter werden prämiert

 

Wäre alles nach Plan gegangen, dann könnten wir Ihnen hier bereits die GewinnerInnen unseres Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs vorstellen. Doch aufgrund der momentanen Situation haben wir auf ein persönliches Treffen aller acht Jurymitglieder verzichtet - und so sind die JurorInnen nun gerade dabei, sich durch dicke Mappen mit tollen Gesichtern zu arbeiten. Bei den vielen verschiedenen Ideen fällt die Entscheidung wirklich sehr schwer. Die endgültige Abstimmung wird in einer Video- / Telefonkonferenz erfolgen und wir hoffen, dass wir die

                              gemuesegesichter-werden-praemiert

GewinnerInnen bald benachrichtigen können.
Da auch eine Veranstaltung oder Ausstellung derzeit nicht möglich ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie die besten Wettbewerbsbeiträge dennoch präsentiert werden können. Wir freuen uns sehr, dass die prämierten Gemüsegesichter im Anschluß bei EDEKA Plechinger in Jägeröd, Biomarkt proNatur in der Passauer Straße und dem Verein „ebbs Guads“ in der Abholstation im alten Salzweger Bauhof präsentiert und ausgestellt werden können!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

           leseralley              

Lese-Ralley
Trotz Schließung der Büchereien erinnere ich gerne nochmal an die Lese-Ralley für Kinder. Bis zum 18. Dezember können die Teilnahmescheine noch im Briefkasten der Bücherei abgegeben werden.

Aus allen ausgefüllten Teilnahme-Formularen werden zum Schluss die Gewinner gezogen.

Das Bücherei-Team hofft, Euch bald wieder mit Lesestoff versorgen zu dürfen!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der nächste Schritt im städtebaulichen Wettbewerb
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig";
Kolloquium von Preisgericht und teilnehmenden Büros

Am 1. Oktober wurden  die umfangreichen Unterlagen zur Beschreibung der Wettbewerbsaufgabe an die 12 teilnehmenden Büros ausgegeben. Bis zum 12. Oktober hatten diese daraufhin die Möglichkeit schriftlich Fragen zum Auslobungstext und den weiteren Unterlagen zu stellen. Um diese Fragen zu diskutieren und Antworten für die Teilnehmer auszuarbeiten, traf sich die Preisjury am 13. September in der Salzweger Mehrzweckhalle zum Kolloquium. 

Die Jury, bestehend aus Fach- und Sachpreisrichtern und deren Stellvertretern, sachverständigen Beratern ohne Stimmrecht, sowie dem Bürgervertreter, kam dabei, fast vollzählig, zum ersten Mal persönlich in dieser Runde zusammen.

Besonders die Themen Stellplätze und Verkehr wurden dabei nochmals ausführlich besprochen.

Die Antworten auf alle eingegangenen Fragen, sowie die ergänzten Unterlagen werden allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Bis zum 22. Januar 2021 haben die Büros nun Zeit, Ihre Entwürfe für die Salzweger Ortsmitte auszuarbeiten - am 12. Februar wird die Preisjury erneut zusammen kommen, um die Arbeiten zu beurteilen und das Gewinnerprojekt zu ermitteln.

naechster-schritt-staedtebau
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leerständen entgegenwirken

Schaffung von Wohnraum ist ein aktuelles Thema in den Gemeinden des Passauer Oberlandes.
Um verantwortungsvoll mit den zur Verfügung stehenden Flächen umzugehen, sollen dabei vorrangig Baulücken und leerstehende Gebäude mit einbezogen werden.

Damit die Gemeinden einen besseren Überblick über die jeweilige Leerstandssituation und Potentiale der Innenentwicklung gewinnen können, wurde über das Amt für ländliche Entwicklung Niederbayern eine sogenannter Vitalitäts-Check für die elf Gemeinden der ILE Passauer Oberland in Auftrag gegeben. Diese umfangreiche Untersuchung zeigt unter anderem Baulücken und leer stehende Gebäude auf und weist auf Gebäude mit Leerstandsrisiko hin. Nach der Fertigstellung des Vitalitäts-Checks für Salzweg, wurde im Sommer 2019 von der Gemeinde eine Eigentümerbefragung durchgeführt, bei der Besitzer von Baulücken und leerstehenden Gebäuden gezielt nach Ihren Plänen befragt wurden. Damit verbunden wurde auch die Unterstützung der Gemeinde bei einem etwaigen Verkauf angeboten.  Leider war das Interesse der Eigentümer relativ gering - etwa ein Drittel der Befragten haben geantwortet - doch insgesamt sollte nur 1 von 118 privaten Baulücken verkauft werden.

Dabei würde die Gemeinde hier gerne unterstützend zur Seite stehen und bei Anfragen bezüglich Baugrund Verkäufer und Interessenten zusammenbringen. Auch Eigentümer von leer stehenden Gebäuden sind eingeladen, sich bei der Gemeinde zu melden - auch hier gibt es Unterstützung, um Leerständen aktiv entgegenzuwirken. Im Gespräch ist derzeit auch ein „Kommunales Immobilienportal“ in das Leerstände von den Bürgern eigenhändig eingestellt werden können.


leerstaenden-entgegenwirken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nächste Phase im städtebaulichen Wettbewerb:
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Der städtebauliche Wettbewerb „Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig“ wurde nun als nichtoffener Realisierungswettbewerb veröffentlicht. Städteplaner und Landschaftsarchitekten müssen sich hierbei bewerben und gewisse Kriterien erfüllen, um am Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Dieses Vorgehen wurde gewählt um einen hohen Standard bei Planern und Projekten zu sichern.

Insgesamt erfüllten 12 Stadtplanungs- und Landschaftsarchitekturbüros aus ganz Deutschland die Anforderungskriterien. Die meisten der Büros stammen aus Bayern.

In Kürze werden die Auslobungsunterlagen ausgegeben und die teilnehmenden Büros können mit der Bearbeitung der Aufgabe beginnen.

Mitte Oktober ist ein Colloquium angesetzt, bei dem Planer und Preisrichter in Salzweg zusammenkommen um eventuelle Fragen der Teilnehmer zu klären. Die endgültige Sitzung der Preisjury und die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im Januar.

Wir freuen uns auf aussagekräftige und vielfältige Entwürfe für die Salzweger Ortsmitte und werden Sie dazu weiter auf dem Laufenden halten.

naechtste-phase-staedtebau-wettbewerb
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Runder Tisch der Gesunden Gemeinde Salzweg
Am 30. Juli fand im Veranstaltungssaal Straßkirchen der 1. Runde Tisch der Gesunden Gemeinde Salzweg statt.

Sowohl Ärzte verschiedener Fachrichtungen, als auch Vertreter vieler unterschiedlicher Einrichtungen und Vereine kamen zusammen und wurden von Frau Solger-Heinz von der Gesundheitsregion plus Passauer Land über die Grundlagen der Gesunden Gemeinde informiert.

Auch eine Aufstellung der vielen bereits durchgeführten und laufenden gesundheitsförderlichen Projekte und Maßnahmen in der Gemeinde Salzweg wurde vorgestellt und diskutiert.

Unterschiedliche Ideen und Vorschläge wurden eingebracht und dabei vor Allem angeregt, das bereits bestehende und sehr umfangreiche Angebot in der Gemeinde besser zu veröffentlichen und stärker sichtbar zu machen, bevor neue Maßnahmen ins Leben gerufen werden.

Für die weitere Ausarbeitung wurde eine Lenkungsgruppe gebildet, die regelmäßig über den Fortgang informieren wird.
erster-runder-tisch-gesunde-gemeinde
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Obst zum Selberpflücken
Gerne möchten wir Sie einladen, das Obst von den Obstbäumen auf den Gemeindewiesen für den Eigenbedarf zu ernten.

Viele verschiedene Obstbäume, darunter v. a. Apfel-, Birnen- und Zwetschgenbäume, aber auch Kirschen, Pflaumen oder Ringlotten, wurden bereits vor Jahren gepflanzt und tragen reichlich Früchte.

Derzeit können vor allem Birnen und Frühäpfel geerntet werden und wir freuen uns sehr, wenn diese Früchte Verwendung finden!

Weil durch wilde Ernte bereits viele Äste gebrochen und die Bäume beschädigt wurden, bitten wir Sie, beim Pflücken unbedingt einen Apfelpflücker zu verwenden (z.B. selbst gebaut im Stecksystem).
 

obst-zum-selberpfluecken

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neue Bänke für die Gemeinde

Zusammen mit dem Helferkreis „Salzweg ist bunt“ und der tatkräftigen Unterstützung von Herrn Werner Geier, hat eine Gruppe von jungen Männern aus dem Salzweger Hof 10 Bänke gebaut, die nun im Gemeindegebiet aufgestellt werden.

Die 6 Männer aus Nigeria und Sierra Leone engagierten sich alle ehrenamtlich für dieses Projekt. Sie bohrten, schleiften, und schraubten und ließen so auf dem Gelände des neuen Bauhofs in Straßkirchen an den Wochenenden die neuen Sitzgelegenheiten entstehen.

Das Design der Bänke wurde nach verschiedenen Gesichtspunkten ausgewählt...

Nicht zu kompliziert sollte der Bau sein und auch nicht zu teuer, schwer genug, damit man die fertigen Bänke nicht einfach davontragen kann, natürlich optisch ansprechend sein und auch eine Rückenlehne sollten die neuen Sitzgelegenheiten haben. Gefunden wurde eine einfache und schlichte Konstruktion aus Gehwegplatten aus Beton und gehobelten Holzbrettern, die verschraubt, bzw. mit Gewindestangen verbunden sind.

Das Holz für die Sitzflächen und Lehnen der Bänke ist zum größten Teil  Sturmholz aus dem Gemeindegebiet, das uns von Herrn Werner Geier zur Verfügung gestellt wurde. Und auch beim Bauen stand Herr Geier den Männern mit Rat und Tat zur Seite! Auch Jens-Uwe Pozorski und Peter Hüttinger vom Helferkreis „Salzweg ist bunt“ unterstützten die Männer tatkräftig und haben mit viel Engagement koordiniert und organisiert.

Die Orte und Plätze für die neuen Sitzgelegenheiten wurden nun anhand der vielen Bürgerwünsche ausgewählt, die im letzten Jahr eingegangen sind. So sind die Bänke, unter anderem bald an der Salzweger Kirche, an der Schule und am Franklbachweiher aufgestellt...

 

Collage-Gedenkstein-segnungCollage-Gedenkstein-segnung

gedenkstein_collageCollage-Gedenkstein-segnungsitzbaenke

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fünfzehn Nette Toiletten im Gemeindegebiet

 

plan_nette-toiletten_08-2019

 

Es ist geschafft - Nach intensiver Vorbereitung ist die Nette Toilette in die Tat umgesetzt!
Salzweg ist neben der Stadt Vilshofen die einzige Gemeinde im Landkreis Passau, in der die Nette Toilette umgesetzt wurde! Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Betriebe am Toilettennetzwerk beteiligen und den Bürgern damit ein toller Service angeboten werden kann!
An fünfzehn Standorten in der Gemeinde können die Toiletten der jeweiligen Partnerbetriebe kostenlos und unkompliziert zu den jeweiligen Öffnungszeiten genutzt werden. Zu erkennen sind (fast alle) Betriebe am roten Aufkleber an der jeweiligen Eingangstüre. Die Partnerbetriebe und die

jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie in den bereitgestellten Flyern, im gemeindlichen Amtsblatt, auf der Homepage der Gemeinde und in der Nette-Toilette-App.
Die öffentliche Toilette am Salzweger Friedhof steht Ihnen selbstverständlich weiterhin von April bis November rund um die Uhr zur Verfügung.

 

 
 

 

BürgerServicePortal

 

Logo-QM

 

logo_nette-toilette

 

Passauer-Oberland

 

Werbegemeinschaft

 

 
 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

06. 05. 2021 - 20:00 Uhr