Logo-QM

Gefördert vom Städtebauförderprogramm Soziale Stadt ist ein Quartiers-
management eingerichtet.
Das Quartiersmanagement soll vor allem dazu dienen, die Ideen und Anregungen der Bürger zum sozialen Leben in Salzweg zu unterstützen und gemeinsam umzusetzen. Dazu gehören z.B. Mobilität, Öffentliche Toiletten, die Schaffung von Sitzgelegenheiten und Leerstandsmanagement.

 

      Logo_Soziale-Stadt    
 

Quartiersmanagerin Andrea Barth
Offene Sprechstunde im Rathaus
Mittwochs von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

   
  und nach Vereinbarung
Mobil: 0157-88137953
Logo_Städtebauförderung-zugeschn    
       

 

>>   Ihre Ideen und Anregungen   <<

>>   Archiv / frühere Aktivitäten des Quartiersmanagements   <<

 

>>   KONZEPT Quartiersmanagement Salzweg   <<


>>   Quartiersmanagerin Andrea Barth   <<

 


Themen/Kategorien mit monatlichen Updates:

 "Schätze aus den Gemeinde-Hochbeeten"

 "Aus den Büchereien"


Oma`s Garten lädt zum Ernten ein
In den Gemeindebeeten grünt und blüht es.
Üppig wuchern derzeit Kräuter und essbare Blüten um die Wette.
Wir laden Sie ganz herzlich ein, zu ernten und sich in den Beeten zu bedienen.
Die Pflanzen sind beschildert, so dass man weiß, um was es sich jeweils handelt.
Die Beete haben eine kindgerechte Höhe - vielleicht haben Sie ja Lust, mit Ihren Kindern oder Enkeln eine Entdeckungstour zu den Hochbeeten zu unternehmen?
Ein paar Anregungen zur Verwendung von Ringelblume und Gewürztagetes haben wir diesmal auf der Seite "Schätze aus den Gemeindebeeten" für Sie gesammelt.
In den Gemeindebeeten finden Sie u.a.:
Essbare Blüten: Kapuzinerkresse, Gewürztagetes, Ringelblume, Borretsch...
Kräuter: Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Thymian, Majoran...
Salat / Gemüse: Rucola, Zucchini, Wildtomaten, Luftzwiebeln, Mangold, Lauchzwiebel, Paprika, Hokkaido Kürbis...
Erdbeeren


gemeindebeete
Herzlichen Dank an alle Beet-Patinnen und -Paten!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schüler gestalten farbige Holzstelen und einen Weg
aus bunten Pflastersteinen


buecherei-stelen_1v2
Schüler der Klasse 4b der GS / MS Salzweg um Kunstlehrerin Maria Ilg haben mehrere Holzstelen farbig gestaltet, die nun vor der Salzweger Bücherei aufgestellt wurden.
Die Stelen helfen, den etwas versteckten Eingang der Salzweger Bücherei besser zu finden und sind ein wahrer Hingucker!
Als Grundlage für die Gestaltung der Holzstelen wurden von den Schülerinnen und Schülern zuvor Bilder angefertigt - einige dieser Bilder werden in Kürze in der Bücherei ausgestellt.
Auch einige Pflastersteine sollen von den SchülerInnen noch bunt bemalt und damit ein farbiger Weg bis zum Bücherei-Eingang angelegt werden.


buecherei-stelen_2v2
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeindehochbeete wurden bepflanzt
Mit viel Engagement wurde das von der Ökomodellregion Passauer Oberland initiierte Projekt "Oma`s Garten für alle" in der Gemeinde Salzweg umgesetzt.
Die Hochbeete wurden von MItarbeitern des Bauhofes eigens angefertigt und von den beiden Obst- und Gartenbauvereinen der Gemeinde bepflanzt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Nadja Homm, Gabi Stark und Walter Schauberger für ihren tatkräftigen Beitrag zu diesem Projekt!
Alles was in den Beeten wächst und gedeiht ist essbar und darf geerntet werden. An insgesamt sieben Standorten in Salzweg und Straßkirchen finden Sie nun essbare Blüten und verschiedene Gemüse- und Kräutersorten. Die meisten Pflanzen wurden von den Mitgliedern der Vereine selbst gezogen. Auch eher unbekannte Sorten sind dabei - unter "Schätze aus den Gemeinde-Hochbeeten" werden regelmässig Sorten im Mitteilungsblatt und Homepage vorgestellt.
Zu finden sind die Hochbeete in Straßkirchen im Zaglauer-Garten und an der Schule. In Salzweg wurden die Beete am Rathaus, in der Korbingasse, an der Schule, an der Ecke Am Sportfeld/Franklbachstraße und im Ortsteil Angl - am Fußweg zur Siedlerstraße - aufgestellt.
Wir sind noch auf der Suche nach Pflege-Paten für die Beete und auch über Wissenswertes zu den Pflanzen freuen wir uns - melden Sie sich gerne beim Quartiersmanagement.
Viel Spaß beim Entdecken, Ernten und Verkosten!


hochbeete-anlegen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schülerinnen sammeln für Pflanzprojekt

sammeln-pflanzprojekt
Eine schöne Idee hatten die drei Freundinnen Mila Seeger, Julia Tschautscher und Vanessa Goldmann. Die naturverbundenen Mädchen wollten einen Beitrag zu Naturprojekten in der Gemeinde leisten und nutzten die schulfreie Zeit, um dafür Geld zu sammeln.
Unter Einhaltung der Abstandsregeln haben sie Nachbarn, Freunde und Familie um eine kleine Spende gebeten. Den gesammelten Betrag spendeten die Schülerinnen für den Zukauf von Pflanzen für die Gemeindehochbeete.
Wir haben die Spende in immertragende Erdbeerpflanzen investiert - die hoffentlich viele Früchte tragen werden!
Herzlichen Dank an die SpenderInnen und an Mila, Julia und Vanessa.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Engagierte Näherinnen fertigen Mund-Nasen-Masken für die Gemeinde
Gleich nach Erscheinen des letzten Mitteilungsblattes meldeten sich bereits die ersten engagierten Damen, die uns beim Nähen von Mund-Nasen-Masken unterstützen wollten.
Auch viele Meter an gespendeten Gummilitzen gingen in den letzten Wochen ein.
So konnten wir Nähpakete - bestehend aus Muster, Nähanleitung, einem speziellen zertifizierten Vliesstoff, Drahtstücken und Gummiband - zusammenstellen und an die Frauen ausgeben.
In manchen Haushalten stand die Nähmaschine nicht mehr still und es wurden sogar mehrere Materialpakete verarbeitet.
So haben engagierte Näherinnen aus dem Gemeindegebiet in den letzten Wochen bereits über 150 Mund-Nasen-Masken angefertigt. Die Masken gehen an verschiedene Einrichtungen der Gemeinde, wie zum Beispiel Bauhof, Schulen und Büchereien.
Wir bedanken uns von Herzen für das große Engagement!


ehrenamt_masken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wahl des Bürgervertreters für die Preisjury
des städtebaulichen Wettbewerbs

Direkt im Anschluß an die Bürgerinformation konnten sich alle Bürgerinnen und Bürger um die Teilnahme an der Preisjury des städtebaulichen Wettbewerbs als Bürgervertreter bewerben. Auch in der ganzen darauf folgenden Woche gab es im Rathaus noch Gelegenheit, eine Teilnahmekarte für die Wahl des Bürgervertreters auszufüllen.
Der Vertreter aus der Bürgerschaft wird an allen Sitzungen der Wettbewerbs-Jury teilnehmen und das Preisgericht beratend unterstützen, hat jedoch kein Stimmrecht.
Am 2. März 2020 fand die Wahl im Losverfahren statt - Gezogen wurde Herr Stefan Doblinger aus Salzweg.
Herr Doblinger, der den bisherigen Verlauf der Ortsentwicklung aufmerksam mitverfolgt hat, hat sich sehr über seine Wahl gefreut und ist schon sehr gespannt auf die neue Aufgabe.
Wir freuen uns ebenfalls und wünschen Herrn Doblinger viel Spaß und viele interessante Einblicke.

buergervertreter
-------------------------------------------------------------------------------------

Bürgerdiskurs zum städtebaulichen Wettbewerb "Eine lebenswerte
Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Um die Bürgerschaft umfangreich über den aktuellen Stand der Salzweger Ortsentwicklung und die Inhalte des Auslobungstextes des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs "Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig" zu informieren, fand am 20. Februar im Salzweger Pfarrsaal eine Bürgerinformation mit der Koordinatorin des Wettbewerbs, der Stadtplanerin Barbara Hummel, statt.
Über 60 Bürgerinnen und Bürger folgten Frau Hummels detaillierten Ausführungen zum Wettbewerbsgebiet, dem Ziel den Ortskern wieder zu einer lebendigen Mitte zu machen und den großen Herausforderungen, die u. A. Verkehr und Straßenstrukturen mit sich bringen.
Die Parkplätze am Kirchenvorplatz sollen zugunsten von mehr Aufenthaltsqualität bis auf wenige Ausnahmen neu angeordnet werden, die Kirchenwiese soll eine abwechslungsreiche Durchwegung bieten und der Bereich des alten Bauhofs hinter dem Rathaus soll in Zukunft ebenfalls zum Verweilen einladen und zum Treffpunkt werden.
Wichtig war auch die in Anschluß geführte Diskussion, bei der die BürgerInnen noch einige weitere Anregungen einbrachten. Diese Anregungen wurden im Anschluß zum größten Teil in den Auslobungstext eingearbeitet. Angesprochen wurden u. A. barrierefreie Zugänge, Abstell- und Ladestationen für E-Bikes und die Reduzierung versiegelter Flächen. Auch die Einführung eines Wochenmarktes wurde angeregt.


hier gehts zu den Präsentationsplakaten zum Vortrag
von Frau Hummel
  >> Plakate
)
Hinweis: Aufgrund der Grösse der Plakate kann das Öffnen/der Download der Datei etwas dauern

Bürgerinfo
---------------------------------------------------------------------------
 

Bücherei-Logo Salzweger Bücherei sucht ehrenamtliche MitarbeiterInnen

Derzeit sind die Büchereien, wie fast alle anderen Einrichtungen, bis voraussichtlich 19. April 2020 geschlossen.
Im Hintergrund wird in der Salzweger Bücherei derzeit Einiges umstrukturiert...
Und immer noch freuen wir uns auf neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in der Bücherei und/oder bei Allem drum herum engagieren möchten.
Sollten Sie sich bereits gemeldet haben und wurden bisher noch nicht kontaktiert, so bitte ich Sie um nochmalige Kontaktaufnahme! Leider wurden Ihre Daten nicht vollständig aufgenommen.

Wir hoffen, dass wir Sie bald wieder mit Lesestoff versorgen können und wünschen Ihnen viel Gesundheit!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der neue Wegweiser für Senioren und Menschen mit Handicap in der Gemeinde Salzweg

Von den Seniorenvertretern der Gemeinde und dem Quartiersmanagement wurde in Zusammenarbeit mit Presse & Mehr eine Broschüre für Senioren und Menschen mit Handicap entwickelt, die speziell auf Seniorenprojekte der Gemeinde aufmerksam macht, wichtige Themen aufgreift und viele interessante Tipps beinhaltet.

Die Broschüre soll einen Beitrag dazu leisten, lange ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führen zu können.

 

Auf Seite 36 des Wegweisers haben sich bei den Standorten der Defibrillatoren leider Fehler eingeschlichen – wir bitten dafür um Entschuldigung!

 

Hier die korrigierte Liste zum Ausdrucken und Einlegen:

Seniorenwegweiser_S36-berichtigt

>>  bei Anklicken des Fotos öffnet sich separate Seite für Ausdruck  <<

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neue Bänke für die Gemeinde

Zusammen mit dem Helferkreis „Salzweg ist bunt“ und der tatkräftigen Unterstützung von Herrn Werner Geier, hat eine Gruppe von jungen Männern aus dem Salzweger Hof 10 Bänke gebaut, die nun im Gemeindegebiet aufgestellt werden.

Die 6 Männer aus Nigeria und Sierra Leone engagierten sich alle ehrenamtlich für dieses Projekt. Sie bohrten, schleiften, und schraubten und ließen so auf dem Gelände des neuen Bauhofs in Straßkirchen an den Wochenenden die neuen Sitzgelegenheiten entstehen.

Das Design der Bänke wurde nach verschiedenen Gesichtspunkten ausgewählt...

Nicht zu kompliziert sollte der Bau sein und auch nicht zu teuer, schwer genug, damit man die fertigen Bänke nicht einfach davontragen kann, natürlich optisch ansprechend sein und auch eine Rückenlehne sollten die neuen Sitzgelegenheiten haben. Gefunden wurde eine einfache und schlichte Konstruktion aus Gehwegplatten aus Beton und gehobelten Holzbrettern, die verschraubt, bzw. mit Gewindestangen verbunden sind.

Das Holz für die Sitzflächen und Lehnen der Bänke ist zum größten Teil  Sturmholz aus dem Gemeindegebiet, das uns von Herrn Werner Geier zur Verfügung gestellt wurde. Und auch beim Bauen stand Herr Geier den Männern mit Rat und Tat zur Seite! Auch Jens-Uwe Pozorski und Peter Hüttinger vom Helferkreis „Salzweg ist bunt“ unterstützten die Männer tatkräftig und haben mit viel Engagement koordiniert und organisiert.

Die Orte und Plätze für die neuen Sitzgelegenheiten wurden nun anhand der vielen Bürgerwünsche ausgewählt, die im letzten Jahr eingegangen sind. So sind die Bänke, unter anderem bald an der Salzweger Kirche, an der Schule und am Franklbachweiher aufgestellt...

 

Collage-Gedenkstein-segnungCollage-Gedenkstein-segnung

gedenkstein_collageCollage-Gedenkstein-segnungsitzbaenke

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fünfzehn Nette Toiletten im Gemeindegebiet

 

plan_nette-toiletten_08-2019

 

Es ist geschafft - Nach intensiver Vorbereitung ist die Nette Toilette in die Tat umgesetzt!
Salzweg ist neben der Stadt Vilshofen die einzige Gemeinde im Landkreis Passau, in der die Nette Toilette umgesetzt wurde! Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Betriebe am Toilettennetzwerk beteiligen und den Bürgern damit ein toller Service angeboten werden kann!
An fünfzehn Standorten in der Gemeinde können die Toiletten der jeweiligen Partnerbetriebe kostenlos und unkompliziert zu den jeweiligen Öffnungszeiten genutzt werden. Zu erkennen sind (fast alle) Betriebe am roten Aufkleber an der jeweiligen Eingangstüre. Die Partnerbetriebe und die

jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie in den bereitgestellten Flyern, im gemeindlichen Amtsblatt, auf der Homepage der Gemeinde und in der Nette-Toilette-App.
Die öffentliche Toilette am Salzweger Friedhof steht Ihnen selbstverständlich weiterhin von April bis November rund um die Uhr zur Verfügung.

 

 
 

 

BürgerServicePortal

 

Logo-QM

 

logo_nette-toilette

 

Passauer-Oberland

 

Werbegemeinschaft

 

 
 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden