Logo-QM

Gefördert vom Städtebauförderprogramm Soziale Stadt ist ein Quartiers-
management eingerichtet.
Das Quartiersmanagement soll vor allem dazu dienen, die Ideen und Anregungen der Bürger zum sozialen Leben in Salzweg zu unterstützen und gemeinsam umzusetzen. Dazu gehören z.B. Mobilität, Öffentliche Toiletten, die Schaffung von Sitzgelegenheiten und Leerstandsmanagement.

 

      Logo_Soziale-Stadt    
 

Quartiersmanagerin Andrea Barth
Offene Sprechstunde im Rathaus
Mittwochs von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

   
  und nach Vereinbarung
Mobil: 0157-88137953
Logo_Städtebauförderung-zugeschn    
       

 

>>   Ihre Ideen und Anregungen   <<

>>   Archiv / frühere Aktivitäten des Quartiersmanagements   <<

 

>>   KONZEPT Quartiersmanagement Salzweg   <<


>>   Quartiersmanagerin Andrea Barth   <<



Themen/Kategorien mit regelmässigen Updates:

 "Aus den Büchereien"

 "Jugendseite"

 "Die gesunde Seite"


 "Gemeinde-Hochbeete"


 

Bushaltestelle in der neuen Kommunikationsinsel

Die Bushaltestelle am Rathaus war schon in die Jahre gekommen und bereits baufällig. Nicht zuletzt deshalb wurde die Haltestelle nun direkt daneben in die neue Kommunikationsinsel ingetriert. Die schlichte und moderne Haltestelle bietet mehr als nur eine Wartebank: Hier kann man nicht nur witterungsgeschützt auf den Bus warten, sondern bald auch im offenen Bücherschrank stöbern und Neuigkeiten am Infoscreen erfahren.
Der Bereich zum Austauschen und Informieren im hinteren Teil der Kommunikationsinsel wird in Kürze fertiggestellt. Nach Inbetriebnahme des Monitors kann man dort gemütlich Platz nehmen und sich u. A. über den aktuellen Stand der Ortskernrevitalisierung informieren.


kommunik-insel


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

2. Salzweger Künstlermarkt am 2. Oktober 2022  -  Machen Sie mit!

Nachdem der erste Künstlermarkt, der im Zuge des Salzweger Pfarrfests stattfand, ein großer Erfolg war, konnte die geplante Wiederholung im Jahr 2020 wegen Corona nicht stattfinden.
Am 02. Oktober wird es heuer den 2. Salzweger Künstlermarkt geben - auch dieses Jahr wieder zusammen mit dem Salzweger Pfarrfest.
KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen aus der Gemeinde können Ihre handgefertigten Unikate auf und neben dem Kirchenvorplatz präsentieren und verkaufen. Auch Fotografie, Kunsthandwerk und Handarbeiten sind gerne willkommen! Ob mit Malerei und Bildhauerei, Getöpfertem, Geschneidertem, eigenen Schmuckkreationen oder anderen kreativen Arbeiten - bereichern Sie den Markt mit Ihren Werken. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!


kuenstlermarkt


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Die Panoramatafeln nehmen Gestalt an

Durch eine Projektförderung des Regionalbudgets der ILE Passauer Oberland können an der Schule Salzweg sowie am höchsten Punkt der Gemeinde zwischen Haag und Stolling insgesamt drei Panoramatafeln aufgestellt werden. Die beschrifteten Tafeln machen es möglich, Berge, Anhöhen und Orte in Nah und Fern zu benennen und noch mehr Wissen über die Heimatregion zu gewinnen.
Nachdem der Fototermin witterungsbedingt einige Male verschoben werden musste, wurde unsere Geduld nun mit wunderbaren Panorama-Aufnahmen belohnt, die derzeit beschriftet werden. Für eine noch beeindruckendere Weitsicht werden im Rahmen der Projektförderung an beiden Standorten auch noch Aussichtsfernrohre mit Kinderauftritt angebracht.


panoramatafeln---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig

Die Grundlagenermittlung und Vorbereitungen für die Planung einer lebenswerten und lebendigen Ortsmitte sind derzeit in vollem Gange. Am 30.6. wird Projektleiter Alexander Michl zum ersten Jour Fixe vor Ort in Salzweg sein, um insbesondere den Zeitplan und konkrete erste Schritte zu fixieren. Auch zum Thema Verkehr wird es intensive Beratungen geben.
Bald wird auch die temporäre Kommunikationsinsel am Rathaus aufgestellt. Dort können Sie sich jederzeit über den neuesten Stand der Planungen und weitere Neuigkeiten informieren.
Gerne können Sie uns auch Ihre konkreten Vorschläge, Ideen oder Anliegen für eine lebenswerte Ortsmitte in Salzweg mitteilen.
Schreiben Sie uns eine Email an
oder füllen Sie eine der Karten aus, die im Rathaus aufliegen. Vielen Dank!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Bedienen Sie sich an den Gemeindehochbeeten

Rucola und eine Vielzahl von Kräutern wachsen bereits sehr üppig in den öffentlichen Hochbeeten und können jederzeit geerntet werden, um z.B. Salaten, Dips oder Saucen eine frische Note zu verleihen.
Auch Erdbeeren und essbare Blüten, wie Ringelblumen, Kapuzinerkresse oder Borretsch stehen zur Ernte bereit.
Essbare Blüten eignen sich nicht nur als Dekoration, sondern sind auch sehr gesund - Kapuzinerkresse z.B. enthält unter Anderem Senföl, das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt und die Durchblutung fördert.
Die in den Beeten angesetzten Tomaten-, Chili- und Paprikapflanzen brauchen noch etwas Zeit, bevor auch hier geerntet werden kann.
Auf mehrfachen Wunsch haben wir die Standorte der Gemeindehochbeete - ausgenommen der Beete an den Schulen - nochmals mit Foto aufgelistet. Wir freuen uns, wenn Sie die Beete besuchen und sich dort bedienen.
Beet-Paten gesucht: Wenn Sie gerne die Pflege für ein Gemeindehochbeet übernehmen möchten, melden Sie sich beim Quartiersmanagement.


hochbeete_07-2022
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig - Projektstart!

Nach dem 2016/17 erfolgreich durchgeführten ISEK und dem darauf folgenden städtebaulichen Wettbewerb ist nun der Startschuss für die Realisierung der Salzweger Ortskernrevitalisierung gefallen.
Zum Auftakt waren Maik Böhmer, Inhaber des Planungsbüros Planorama und Projektleiter Alexander Michl in Salzweg, um den Entwurf nochmals vorzustellen und gezielt auf Fragen zum Ablauf und Umsetzung einzugehen. Für die Mitglieder des Gemeinderates gab es eine Ortsbegehung, bei der unter Anderem die Nutzungsmöglichkeiten des alten Bauhofgebäudes im Vordergrund standen.
Am Tag der offenen Tür im Salzweger Rathaus stellte Quartiersmanagerin Andrea Barth das Siegerprojekt des Wettbewerbs zahlreichen interessierten Bürgern vor.
Viele Ideen und Anliegen für die Salzweger Ortsmitte wurden dabei von den Zuhörern genannt. Besonders das große Verkehrsaufkommen entlang der Passauer Straße wurde als Störfaktor gewertet, doch auch konkrete Ideen für Brunnen oder Bepflanzung wurden geäußert. Diese Ideen und Anliegen werden ebenfalls - soweit möglich - in die Planung miteinfließen.

ortsentwickl_06-2022
Derzeit sind wir dabei, alle erforderlichen Plangrundlagen zu erheben und an das Planerteam weiterzuleiten. Die benötigten Unterlagen sind sehr umfangreich und beinhalten neben Bestandsplänen und vielfältigen Angaben zu Verkehr und technischer Infrastruktur zum Beispiel auch Informationen zu Platzbedarf und erforderlichen Anschlüssen für lokale Feste und Veranstaltungen.
So wird gewährleistet, dass die Planer gezielt auf alle lokalen Anforderungen eingehen können. Die erste Entwurfsplanung unter Berücksichtigung sämtlicher Angaben wird Ende Juni erwartet. Etwa alle sechs Wochen wird ein Ortstermin mit dem Projektleiter Alexander Michl stattfinden. Dabei können alle relevanten Punkte jeweils direkt vor Ort in Salzweg persönlich besprochen werden.

Haben auch Sie konkrete Vorschläge, Ideen oder Anliegen für eine lebenswerte Ortsmitte in Salzweg, so schreiben Sie gerne eine Email an
oder füllen Sie eine der Karten aus, die im Rathaus aufliegen.
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ein neues Bienenvolk für den Schaubienenkasten bei den Gemeindebienen

Zum Überwintern wurde das kleine Bienenvolk aus dem Schaubienenkasten an einen wärmeren Ort gebracht. Nun sind wieder Bienen in den Schaukasten eingezogen. Die neue Bienenkönigin ist dort erst vor Kurzem geschlüpft und wurde mit einem gelben Punkt auf dem Rücken markiert.
Der Schaukasten, der auf beiden Seiten geöffnet werden kann, ist wie ein Fenster zum Bienenvolk und bietet tolle Einblicke in das komplexe Leben der Bienen.
Wie organisieren sich Honigbienen in ihrem Bienenstock? Wie entsteht Honig in den Waben? Wo hält sich die Königin auf? Welchen Weg nimmt eine Biene nachdem sie den Bienenstock betreten hat?
All das kann im Schaukasten direkt erkundet und beobachtet werden.
Informationen zum Leben der Honigbienen finden Sie auch auf der Schautafel bei den Gemeindebienen am Rathaus - schauen Sie gerne vorbei!

bienen_06-2022---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Gemeindehochbeete wurden neu bepflanzt

 
hochbeete_06-2022
             


Wir freuen uns sehr, dass sich die Obst- und Gartenbauvereine aus Salzweg und Straßkirchen auch heuer wieder um die Bepflanzung der Gemeindehochbeete gekümmert haben.
Viel Vitaminreiches ist an den sieben Standorten nun zu finden. Unter Anderem wachsen dort: Erdbeeren, Tomaten, Paprika, Rucola, essbare Blüten, z.B. Borretsch, Kapuzinerkresse, Ringelblume und viele verschiedene Kräuter, wie Thymian, Rosmarin, Schnittlauch, Basilikum und Petersilie.

Tatkräftige Unterstützung bekam Herr Schauberger beim Bepflanzen des Hochbeets an der Salzweger Schule. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Radlinger werden sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a um die Pflege des Beetes, die Ernte und Verwertung kümmern.
Beet-Paten gesucht: Wenn Sie auch gerne die Pflege für eines der Hochbeete übernehmen möchten, melden Sie sich bitte beim Quartiersmanagement.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Voller Erfolg beim zweiten Reparaturtermin der Selbstwerkstatt

Bereits zum zweiten Mal haben die Reparateurinnen und Reparateure der Selbstwerkstatt Station in Straßkirchner Veranstaltungssaal gemacht. Viele defekte Geräte, darunter sogar ein altes Grammophon, wurden von den Besuchern mitgebracht - und die meisten davon konnten vollständig repariert wieder mit nach Hause genommen werden. Für das leibliche Wohl sorgten die Damen vom Straßkirchner Frauenbund mit Kaffee, Kuchen und Torten.
Weitere Infos & Termine unter www.selbstwerkstatt.org

repaircafe_06-2022
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ehrenamtliche Unterstützung für die Bewohner des Salzweger Hofs gesucht

     
salz-hof_05-2022
             


Derzeit leben etwa 90 Personen aus unterschiedlichen Herkunftsländern in der Salzweger Gemeinschaftsunterkunft, darunter ca. 40 Kinder.
In den letzten beiden Jahren war es aufgrund der Corona-Pandemie nur sehr eingeschränkt möglich, die Bewohner des Salzweger Hofs zu besuchen und zu unterstützen.

 

Doch sind es oftmals große Herausforderungen, die die Menschen und Familien aus fremden Ländern bei Ihrer Ankunft in Deutschland zu meistern haben.
Gemeinsam mit Herrn Kramberger, dem neuen Leiter der Unterkunft, sind wir auf der Suche nach Männern und Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren und in konkreten Situationen helfen möchten.
Hilfe wird zum Beispiel benötigt bei:
- dem Verstehen und Beantworten von Briefen
- Spracherwerb
- für die Kinder-Spielgruppe
- Hilfe beim Umzug nach Auszugsgenehmigung

Die Zeiteinteilung erfolgt dabei ganz individuell - ob regelmässige oder sporadische Übernahme von Aufgaben - jeder noch so kleine Beitrag hilft.
Wenn Sie helfen möchten oder Fragen dazu haben, melden Sie sich bitte beim Quartiersmanagement.

Vielen Dank!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Repair Café - Die Selbstwerkstatt kommt am 14.5. nach Straßkirchen

 

Reparieren statt wegwerfen lautet das Motto der Selbstwerkstatt e.V.
Am Samstag, den 14. Mai von 14.00 bis 18.00 Uhr bieten die ehrenamtlichen Reparateure der Selbstwerkstatt wieder einen Reparaturtermin im Veranstaltungssaal in Straßkirchen an. Besucher können mit ihren kaputten Gegenständen zur Selbstwerkstatt kommen und

                           repaircafe_05-2022

sich gemeinsam mit den ehrenamtlichen Reparateuren daran machen, diese Dinge wieder instandzusetzen.
Repariert werden können bei der Selbstwerkstatt:
kaputte Haushalts- und Elektrogeräte, Computer, Kleidung, Fahrräder und vieles mehr!
Die Selbstwerkstatt ist Hilfe zur Selbsthilfe: Wie man es von Reparaturcafés in anderen Städten kennt, reparieren Besucher und Ehrenamtliche gemeinsam. Spaß am Basteln und Tüfteln, gemeinsame Erfolgserlebnisse und die Idee, der Wegwerfmentalität etwas entgegenzusetzen, stehen im Vordergrund.
Die Reparaturen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich - bitte per Email an
Weitere Infos unter www.selbstwerkstatt.org
Wenn Sie selbst als Reparateur mitreparieren möchten, so freuen wir uns sehr. Bitte melden Sie sich ebenfalls unter


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die temporäre Kommunikationsinsel nimmt Gestalt an

Der Container, der zur temporären Kommunikationsinsel umgebaut wird, ist nun bereits im Bauhof der Gemeinde eingetroffen.
Mit dem Innenausbau wurden die Mitarbeiter des Bauhofs betraut, die die erste Salzweger Kommunikationsinsel nun Stück für Stück in die Realität umsetzen und mit vielen Ideen zu technischen Lösungen maßgeblich zum Gelingen des Projekts beitragen. Für Elektrik, Glaser- und Metallarbeiten wurden Fachfirmen beauftragt. Derzeit wird die Holzdecke montiert - Wandpeneele, Schaukelgelenkte und Elektrik sind bereits installiert.
Nach Fertigstellung wird die Kommunikationsinsel neben dem Rathaus aufgestellt. Die Möblierung wird dann vor Ort eingebaut. Der Bildschirm im Inneren soll vor Allem dazu genutzt werden, um Informationen zum städtebaulichen Prozess und dem aktuellen Planungsstand zu präsentieren. So haben alle Bürgerinnen und Bürger jederzeit die Möglichkeit sich über die verschiedenen Maßnahmen zu informieren.


container-1_05-2022


Der Pavillon, der die Bushaltestelle Richtung Passau am Salzweger Rathaus ersetzen wird, ist in zwei Zonen gegliedert. Im vorderen Bereich befindet sich die Haltestelle mit Wartebank. Im hinteren Bereich liegt der eigentliche Treffpunkt mit Schaukel-Bank, Hockern und Info-Bildschirm.
Optisch getrennt wird die Kommunikationsinsel durch einen offenen Bücherschrank, der vielfältigen Lesestoff bereithält. Durch bewegliche Holzlamellen und eine Innenausstattung aus Holz wird eine angenehme, wohnliche Atmosphäre erzeugt und ein hochwertiger öffentlicher Raum mit großer Aufenthaltsqualität geschaffen.
Finanziert wird die temporäre Kommunikationsinsel durch Mittel der Städtebauförderung.

container-2_05-2022---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Panoramatafeln und Aussichtsfernrohr für Salzweg

     
aussicht-stolling
             


Im Salzweger Gemeindegebiet gibt es eine wunderbare Landschaft zu erkunden. Auf den Anhöhen eröffnet sich dabei oft ein toller Blick in den Bayerischen Wald oder das Voralpenland.
 

Dank einer Förderung über das Regionalbudget der ILE Passauer Oberland können wir heuer an einigen besonderen Punkten barrierefrei und beschriftete Panoramatafeln aufstellen, die dabei helfen, Berge und Orte genau bennen zu können. Für eine noch bessere (Aus-)Sicht wird zusätzlich ein Aussichtsfernrohr aufgestellt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wohnraum für anerkannte Asylsuchende

Auch in Salzweg sind wir oft lange auf der Suche nach Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge. Sehr gerne informieren wir Sie deshalb über die Wohnraumbörse des Landratsamts Passau:
Asylsuchende und Flüchtlinge benötigen dringend Wohnungen. Nachdem dieser Personenkreis den Anerkennungsbescheid erhalten hat, müssen sie baldmöglichst aus den staatlichen Unterkünften ausziehen. Der Fachbereich Unterkünfte am Landratsamt Passau hilft zusammen mit den ehrenamtlichen Helferkreisen vor Ort bei der Wohnungsvermittlung und braucht dazu dringend Mietangebote.

Unter www.landkreis-passau.de/wohnraumboerse finden Sie Informationen zu den Rahmenbedingungen für die Vermietung und auch ein Formblatt zur Einstellung Ihres Mietangebotes im Landkreis Passau.
Das Angebot von Wohnungen in unseren Gemeinden ist ein wichtiger Baustein zur Integration von anerkannten Asylbewerbern und Flüchtlingen. Helfen Sie durch Ihr Mietangebot mit, diese Integration zu ermöglichen!

Sollten Sie in Betracht ziehen, Wohnraum an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten, ist es wichtig, dass die möglichen Mieter vor Abschluss des Mietvertrages die Angemessenheit der Unterkunft vom Jobcenter prüfen lassen. Die Angemessenheit ist abhängig von Personenzahl, Gesamtfläche, Heizenergieträger und Region.
Bei Mietangeboten im Gemeindegebiet Salzweg können Sie sich auch gerne an das Quartiersmanagement wenden - wir unterstützen die neuen Mieter auch bei der Überprüfung der Angemessenheit und den erforderlichen Formalitäten.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


wohnraumboerse


---------------------------------------------------------------------------------------------------------


bankerl-1


Eine Aktion für Vereine und Einrichtungen der Gemeinde Salzweg

Die letzte Zeit war für das gesellschaftliche Leben und besonders für das Vereinsleben eine große Herausforderung. So gut wie alle grösseren Feste und Unternehmungen mussten ausfallen.
Zusammen mit 2. Bürgermeisterin Gabi Schweizer, der die Vereine und das gute Miteinander besonders am Herzen liegen, wollen wir deshalb Vereine / Jugendgruppen und Einrichtungen wie z.B. die Feuerwehren dazu aufrufen, wieder gemeinsam aktiv zu werden und jeweils eine (kreative, ungewöhnliche, besondere) Sitzgelegenheit zu bauen - und damit den Verein / die Gruppe zu präsentieren!
Die Bänke sollen im Gemeindegebiet aufgestellt werden und die Vielfalt Salzwegs zeigen!
Miteinander können Ideen gesammelt, am Entwurf gefeilt oder Materialien gesammelt werden.
Wir freuen uns dabei vor allem über Material-Upcycling und besonders nachhaltige Gestaltungsideen.
Die besten Sitzgelegenheiten werden mit einem Zuschuss zur Vereinskasse prämiert!
Wir bitten um Anmeldung beim Quartiersmanagement

Per Mail an: oder telefonisch unter 0157/88137953
Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen und aktuelle Neuigkeiten zum Projekt.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

bankerl-2


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Umsetzung der temporären Kommunikationsinsel am Salzweger Rathaus

Bereits während der Erstellung des ISEKs wurde das Fehlen einer Möglichkeit zum Treffen und Verweilen in der Salzweger Ortsmitte intensiv thematisiert.
Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir die temporäre Kommunikationsinsel am Salzweger Rathaus in Kürze realisieren können und damit bereits vor dem Umbau des Salzweger Ortskerns einen hochwertigen öffentlichen Raum mit großer Aufenthaltsqualität zum Rasten, Informieren und Austauschen schaffen werden!
Der ursprüngliche Entwurf von Künstler Andreas Strauß wurde von Natalie Lengauer, Architektin und technische Leiterin des Salzweger Bauamts aufgegriffen und umfassend weiterentwickelt.


komm-insel-1neu
Der Pavillon, der die Bushaltestelle Richtung Passau am Salzweger Rathaus ersetzen wird, ist in zwei Zonen gegliedert. Im vorderen Bereich befindet sich die Haltestelle mit Wartebank. Im hinteren Bereich liegt der eigentliche Treffpunkt mit (Schaukel-) Bänken, Hockern und Info-Bildschirm.
Optisch getrennt wird die Kommunikationsinsel durch ein Bücherregal, das als offener Bücherschrank ausgeführt wird und vielfältigen Lesestoff bereithält. Durch bewegliche Holzlamellen und eine Innenausstattung ganz aus Holz wird eine angenehme, wohnliche Atmosphäre erzeugt.
Als starkes Zeichen nach außen wird der Pavillon am Goldenen Steig ebenfalls golden lackiert. Die Farbe wurde bewusst auffällig gewählt, um für den laufenden städtebaulichen Prozess zu sensibilisieren und auf das kommende Neue aufmerksam zu machen - so markiert die neu konzipierte temporäre Kommunikationsinsel die nächste Phase der Revitalisierung des Salzweger Ortskerns.
Der Bildschirm im Inneren wird vor allem dazu genutzt werden, um Informationen zum städtebaulichen Prozess und dem aktuellen Planungsstand zu präsentieren. So haben alle Bürgerinnen und Bürger jederzeit die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Maßnahmen zu informieren.
Finanziert wird die temporäre Kommunikationsinsel durch Mittel der Städtebauförderung.

komm-insel-2neu---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gesunde Gemeinde Ortstafeln

Um sichtbar zu machen, dass in der Gemeinde Salzweg nun noch mehr Augenmerk auf Prävention und Gesundheitsförderung gelegt wird, haben wir Ortstafeln erhalten, die Salzweg als Gesunde Gemeinde ausweisen.
Die Schilder werden in Verbindung mit den - zum Teil bereits vorhandenen - ILE-Schildern angebracht.

 

ortstafeln-ges-gem
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Platz nehmen, einsteigen und mitfahren -
mit den neuen Mitfahrbankerln

In sechs Gemeinden der ILE Passauer Oberland (Tittling, Witzmannsberg, Neukirchen v. Wald, Ruderting, Tiefenbach und Salzweg) wurden an mehr als 20 Standorten Mitfahrbankerl aufgestellt. Die Mitfahrbankerl sollen dazu beitragen, die Mobiliät in unserer Region zu verbessern und ein gutes soziales Miteinander zu pflegen!
Die Nutzung der Bankerl ist schnell und unkompliziert: Wunschrichtung auswählen, aufs Bankerl setzen und in der Regel nach kurzer Zeit von einem Fahrer / einer Fahrerin mitgenommen werden.
(Hinweis: Die Mitfahrbankerl sind nicht für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gedacht!)
Weitere Informationen finden Sie online unter:

>> https://passauer-oberland.de/gemeinden/mitfahrbaenke
 

Das Projekt wurde in den letzten Monaten von allen beteiligten Gemeinden gemeinsam entwickelt und im Rahmen des ILE-Regionalbudgets gefördert. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Erfahrungen!
Unter nachfolgendem Link finden Sie den TV-Beitrag zur Einweihung des 1. Mitfahrbankerls in Tiefenbach auf NiederbayernTV:

>> https://passau.niederbayerntv.de/mediathek/video/einweihung-und-inbetriebnahmen-mitfahrbankerl-in-der-gemeinde-tiefenbach-lkr-passau/

                         mitfahrbankerl-flyer_11-2021


Weitere Infos und Unterlagen:
>> Flyer Mitfahrbankerl
>> Übersichtskarte Standorte
>> Fotos Standorte

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

bild-preisverleih-video              

Preisverleihung des städtebaulichen Wettbewerbs "Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"
Ende Oktober kamen Vertreter der beiden Gewinnerbüros zur Preisverleihung nach Salzweg. Martin Föhr, vom zweitplatzierten Büro Capatti-Staubach und Maik Böhmer, der

Inhaber von Planorama Landschaftsarchitektur, das den ersten Preis gewonnen hat, nahmen die Glückwünsche entgegen. Peter Wich, der Vorsitzende der Preisjury, erläuterte den anwesenden GemeinderätInnen und Gästen die Herangehensweise des Preisgerichts und ging detailliert auf die Besonderheiten der prämierten Projekte ein. Auch Maik Böhmer, der Preisträger des 1. Platzes, kam zu Wort und beantwortete die Fragen der Teilnehmer.
Wir haben für Sie ein Video erstellt, das Sie genauer über das Siegerprojekt informiert. Das Video können Sie
  >> hier einsehen
preisverleihung
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Preisträger des nichtoffenen Realisierungswettbewerbs
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Salzweg soll eine spürbare Ortsmitte mit großer Aufenthaltsqualität erhalten.
Um hierfür aussagekräftige Entwürfe zu erzielen, hat die Gemeinde einen nichtoffenen städtebaulichen Realisierungswettbewerb ausgelobt, bei dem neun Planerbüros ihre Gestaltungsvorschläge für Salzweg ausarbeiteten. Die Grundlage der Auslobung dieses Wettbewerbs bildete das umfangreiche "Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept" - kurz ISEK, in das auch die vielen Ideen und Anliegen der Bürger mit aufgenommen wurden.
Nachdem die Preisrichtersitzung mehrmals verschoben werden musste, kamen die Preisjury und Beraterinnen und Berater am Freitag, den 30. Juli 2021 in der Salzweger Mehrzweckhalle zusammen, um über die neun Gestaltungsvorschläge für den Salzweger Ortskern zu beraten und abzustimmen.

Fachpreisrichter:
- Jochen Baur, Architekt/Stadtplaner
- Rolf-Peter Klar, Architekt/Stadtplaner
- Jochen Rümpelein, Landschaftsarchitekt/Stadtplaner
- Erwin Wenzl, Architekt
- Peter Wich, Landschaftsarchitekt/Stadtplaner

Sachpreisrichter:
- Josef Putz, 1. Bürgermeister Gde. Salzweg
- Ludwig Falkner, Kath. Kirche St. Rupert (in Vertretung von Alexander Aulinger)
- Maximilian Brandl, Gemeinderat Salzweg
- Christian Meier, 3. Bürgermeister Gde. Salzweg (in Vertretung von Michael Löw)


preisjury_09-2021
Insgesamt gab es drei Wertungsrundgänge. Im ersten Rundgang schieden zwei Projekte einstimmig aus, die verschiedene räumliche Anforderungen nicht erfüllten. Nach der schriftlichen Beurteilung der verbleibenden Arbeiten durch Teams aus Fach- und Sachpreisrichtern und verschiedenen Beratern und intensiver gemeinsamer Beratung schieden im zweiten Durchgang drei weitere Projekte mit Mehrheitsbeschluss aus.
Die vier Arbeiten in der engeren Wahl wurden nun erneut schriftlich beurteilt und gemeinsam diskutiert. Nach der intensiven Auseinandersetzung mit den Entwürfen konnte die Reihenfolge der Preisträger abschliessend einstimmig beschlossen werden.

 

Den 1. Preis erzielte das Büro Planorama aus Berlin

Die Arbeit bietet eine klare Raumkonzeption für die neue Ortsmitte. Dem offenen Kirchplatz wird ein intimer, durch lockere Baumgruppen gegliederter Rathhausplatz, gegenübergestellt. Die großfläche Pflasterung wird dabei durch wassergebundene Decken und Grünflächen sinnvoll aufgelockert. Rathaus- und Kirchenvorplatz werdne über eine großzügige Pflasterung der Kreisstraße verbunden - mit Bushaltestelle in zentraler Lage.
Bei dem Entwurf besonders hervorzuheben sind die Fußwegeführungen, die abgesetzt von der Straßenführung bzw. über die Kirchenwiese mit den gut gestalteten und richtig dimensionierten Vorplätzen am Pfarrheim verlaufen. Dabei wird die großzügige Wirkung der Kirchenwiese unterstrichen.
Der Kirchenvorplatz ist gut dimensioniert und wird durch die angrenzenden Grünflächen klar begrenzt. Der vorgeschlagene Brunnenstandort fügt sich gut in die Eingangssituation ein. Auch der Vorschlag eine Einbahnregelung in der Georg-Knon-Straße wird begrüsst und bietet zusätzliche Stellplätze.
Kritisch gesehen wurde die zeitgeistig gestaltete Kommunikationsinsel und die Materialwahl bei den Bodenbelägen, da mehr entsiegelte Flächen gewünscht wurden.
Insgesamt stellt die Arbeit durch ihre klare und zurückhaltende Gestaltung einen wertvollen Beitrag für die neue Ortsmitte von Salzweg dar.
Die vier prämierten Projekte sollen bald in einer Ausstellung präsentiert und erläutert werden.


erster-Preis_Ortsentwicklung



Hier stellen wir Ihnen die weiteren prämierten Entwürfe für die Salzweger Ortsmitte vor:
 


2. Preis
Capatti Staubach partGmbB
Landschaftsarchitektur
Berlin

Dott. Arch. Tancredi Capatti
Dipl. Ing. Mathias Staubach


Entwurfsidee:

  • großzügiger, gepflasterter Kirchplatz
  • stark begrünter Rathausplatz
    "grüner Saal"
  • qualitätsvolle Nord-Süd-Durchwegungen an der Passauer Straße und über die Kirchenwiese
                              zweiter-preis_ansicht
  zweiter-preis_lageplan


Die Umsetzung der städtebaulichen Konzeption ist gut gelungen. Der Rathausplatz wird mit vielen lichten Bäumen zum "grünen Saal" und steht einem offenen Kirchplatz gegenüber, der sich räumlich großzügig zwischen Rathaus und Kirche aufspannt.
Die unversiegelte, wassergebundene Decke am Rathausplatz in Verbindung mit der lichten Anordnung der Bäume entspricht dem ländlichen Charakter des Ortes. Der Hauptzugang zum Rathaus ist höhenmäßig nicht gelöst, die Gestaltung kann an dieser Stelle nicht überzeugen.
Der Kirchplatz wird in Form und Größe begrüßt, allerdings ist die vorgeschlagene Höhensituation aufgrund fehlender Höhenangaben nicht nachvollziehbar.
Insgesamt wird die Gestaltung als zu aufgeregt empfunden. Auch die Anordnung der Stellplätze überzeugt nicht durchgängig.


 


 


Anerkennung
Lohrer.Hochrein
Landschaftsarchitekten und
Stadtplaner GmbH
München

Dipl. Ing. (FH) Ursula Hochrein
Dipl. Ing. (FH) Alex Lohrer

Entwurfsidee:

  • sehr großzügiger Platz zwischen Rathaus und Kirche



Die großzügige Platzlösung wird allerdings erzeugt durch die Einbeziehung von Nachbargrundstücken, die nicht Teil des Wettbewerbsgebietes sind.
Die Grünzone südlich des Pfarrheims mit großzügigem Anger und

                              anerkenn-lohrer_perspektive
  anerkenn-lohrer_lageplan

differenzierten Nutzungszonen erscheint hingegen sehr gelungen.
Auch die Wegführung abseits der Kreisstraße wird begrüßt. Sie erlaubt grundsätzlich eine barrierefreie Verbindung in Nord-Süd-Richtung.
Die Gestaltung des Straßenverlaufs und die an eine Mischfläche erinnernde Straßenfläche wird der aktuellen Verkehrsbelastung hingegen nicht gerecht. Auch ein Fahrbahnteiler im Bereich des Rathauses fehlt. Dies erschwert Querungen und ermöglicht ein Überholen der Busse. Der Rathausplatz selbst wird leider durch die dort vorgesehenen Parkplätze entwertet.
Insgesamt enthält der Entwurf einige durchaus interesssante Visionen für die künftige Entwicklung bereit. In dieser Form erscheint er derzeit jedoch nicht umsetzbar.




 


Anerkennung
Dömges Architekten AG
Regensburg

Dipl. Ing. Thomas Eckert
D.P.L.G. Eric Frisch

Entwurfsidee:

  • sehr großzügig angelegter Platz zwischen Rathaus und Kirche mit verschiedenen Freiraumzonen



Der Entwurf zeigt eine räumlich gute Einfassung des Rathausplatzes bzw. -hofes im Westen. Vor Allem die Einbindung des Sitzungssaals in seiner Position wird positiv bewertet. Durch die Belagswahl und die Dorflinde lässt der Platz insgesamt eine

                              anerkennung-doemges_ansicht
  anerkennung-doemges_lageplan

hohe Aufenthaltsqualität erwarten.
Die Idee, die ehemaligen Bauhofgebäude in eine Kulturscheune umzubauen könnte mit einfachen Mitteln realisiert werden.
Die Parkplatzsituation im Nordosten hingegen wird aufgrund ihrer erdrückenden Nähe zum Haupteingang der Kirche und ihrer Massivität an dieser Stelle sehr kritisch gesehen.
Positiv erscheint die Neugestaltung der Georg-Knon-Straße im Osten als Spielstraße.
Die angedeuteten aufwändigen Geländeveränderungen an Teilen der Kirchenwiese könnten zu erheblichen Problemen führen. Durch diesen massiven Eingriff in die Topographie könnte die Umsetzung dieses Entwurfs - vor Allem im südlichen Bereich - nur mit erheblichem Kostenmehraufwand erfolgen.
Dennoch stellt die Arbeit, insbesondere durch die Ausformulierung eines maßstäblichen Rathausplatzes und dessen Heranführung an die Kirche St. Rupert einen respektablen Beitrag für die neue Mitte von Salzweg dar.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Erstklässler und Vorschulkinder besuchen die Salzweger Gemeindebienen

Zu zwei kurzweiligen und informativen Führungen kamen zuerst die Vorschulkinder der Kita Salzweg und ein paar Tage später die SchülerInnen der ersten Klassen der GS/MS Salzweg zu den Gemeindebienen am Salzweger Rathaus.
Das Imker-Ehepaar Eva und Hans Sonnleitner, die die Bienen ehrenamtlich betreuen, vermittelten den Kindern an Schaukasten und Infotafel viel Wichtiges rund um das Leben der Bienen. Auch die Schutzkleidung der Imker konnte anprobiert sowie Honig und süßes Winterfutter verkostet werden. Viel Anklang fand auch der Schaukasten, im dem die Bienen direkt beobachtet werden können.
Und auch im nächsten Jahr freuen wir uns darauf, Kindern und Erwachsenen das Leben der Bienen und die wichtige Aufgabe, die sie haben, näher zu bringen!


bienen_besuch-kinder
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Erster Salzweger Rathaus-Honig

Wir freuen uns sehr, dass unsere Gemeindebienen trotz des eigentlich schlechten Honigjahrs - Dank guter Nahrung und Pflege - den ersten Honig eingebracht haben.
Der erste Salzweger Rathaus-Honig kann nicht käuflich erworben werden, er wird zu speziellen Anlässen und Ehrungen als kleine Besonderheit verschenkt.


rathaus-honig

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Mitfahrbankerl - jetzt auch in Salzweg!
Machen Sie mit beim großen Foto-Wettbewerb

 

Sechs Gemeinden der ILE Passauer Oberland bieten ab sofort ein gemeinsames Mitfahrbankerl-Netzwerk an. Die Mitfahrbankerl sollen helfen, die Mobilität in unserer Region zu verbessern und ein gutes soziales Miteinander zu pflegen.
Auch im Gemeindegebiet von Salzweg gibt es vier Stationen, an denen jeweils eine Mitfahrbank pro Richtung aufgestellt wurde.
Direkt an den Mitfahrbankerln und im Rathaus liegen Flyer zu den Mitfahrbänken - mit Anleitung und Übersichtskarte - sowie Postkarten zum großen Foto-Wettbewerb auf.
Schicken Sie uns ein Selfie von Ihrer ersten Fahrt mit dem Mitfahrbankerl an:

                              mitfahrbankerl-flyer_11-2021

  - Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

>> Übersichtskarte Standorte
>> Fotos Standorte


Auch hier finden Sie alles Wichtige zu den neuen Mitfahrbankerln:

>> https://passauer-oberland.de/gemeinden/mitfahrbaenke

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ernteprojekt "Gelbes Band" - hier darf kostenlos geerntet werden

 

Jedes Jahr zur Erntezeit gibt es oft mehr Obst, als geerntet werden kann. Weil heimisches Obst jedoch viel zu schade ist, um ungenutzt zu verrotten, wollen wir uns - auf Anregung des Gartenbauvereins Straßkirchen - dem Ernteprojekt "Gelbes Band" anschliessen.
Die Idee, die ursprünglich aus dem Landkreis Esslingen stammt, ist einfach und wird bereits in vielen Gemeinden erfolgreich umgesetzt: Obstbäume, an denen sich jeder bedienen darf, werden mit einem gelben Band gekennzeichnet.
Auch die kommunalen Obstbäume werden

                              ernteprojekt_gelbes-band

in Kürze mit gelben Bändern markiert.
Bitte gehen Sie beim Ernten behutsam mit den Obstbäumen um und verwenden Sie nach Möglichkeit einen Apfelpflücker.
Wenn Sie sich ebenfalls an der Aktion beteiligen und Obstbäume zum Ernten freigeben wollen, so melden Sie sich bitte beim Quartiersmanagement.
Ein gelbes Band am Stamm signalisiert: Hier darf kostenlos und ohne Rücksprache für den eigenen Bedarf geerntet werden!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Erfolgreiches Reparieren bei der mobilen Selbstwerkstatt

Ende August fand die erste Selbstwerkstatt in der Gemeinde Salzweg statt.
Begleitet von einem Filmteam des BR haben sich die ehrenamtlichen Reparateurinnen und Reparateure der mobilern Selbstwerkstatt vieler kaputter Geräte und Gegenstände angenommen.
Die Bandbreite war groß - unter Anderem wurden eine automatische Hühnerklappe, die nicht mehr richtig schloss, ein defekter Bewegungsmelder in Vogelform, ein DVD-Player, der sich nicht mehr öffnen ließ, ein Computer, der nicht mehr hochgefahren werden konnte, eine kaputte Jacke und noch Vieles mehr mit Unterstützung der Besitzer und Besitzerinnen unter die Lupe genommen und konnten in den allermeisten Fällen auch repariert werden.
Auch der 3. Bürgermeister Christian Maier, der die Veranstaltung eröffnete, war begeistert von der Idee der mobilen Selbstwerkstatt und den engagierten ReparateurInnen und packte auch gleich tatkräftig mit an.
Für den Reparatur-Café-Charakter sorgte der Frauenbund Straßkirchen mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen und Torten.
Alle weiteren Termine und Infos zur Selbstwerkstatt finden Sie
unter www.selbstwerkstatt.org


selbstwerkstatt_10-2021

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Große Infotafeln zum Leben der Honigbienen

Es hat sich viel getan bei den Salzweger Rathausbienen.
Eine große Infotafel informiert ab sofort über das Leben der Honigbienen und gibt interessante Fakten zur Honigerzeugung.
Das Blechdach am Bienenhaus wurde angebracht - das Zuhause unserer Bienen ist nun komplett.
Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an Herrn Alois Plettl, der das Dach für unser Bienenhaus gestiftet hat!
Und obwohl man im Frühsommer noch zufüttern musste und es gar nicht nach Honigernte aussah, gibt es heuer tatsächlich schon den ersten Salzweger Rathaus-Honig. Mitte August wurde der Honig vom Imker-Ehepaar Sonnleitner geschleudert. Der Rathaushonig wird nun in 250g-Gläser abgefüllt und zu besonderen Anlässen verschenkt.


infotafeln-bienen_09-2021
Führung am Bienenhaus
Am Samstag, den 18.09., findet um 15.00 Uhr eine Führung bei den Gemeindebienen statt. Treffpunkt ist direkt am Bienenhaus hinter dem Rathaus. Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich an beim Quartiersmanagement Salzweg, per Mail an:

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Die Preisträger des nichtoffenen Realisierungswettbewerbs
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Salzweg soll eine spürbare Ortsmitte mit großer Aufenthaltsqualität erhalten.
Um hierfür aussagekräftige Entwürfe zu erzielen, hat die Gemeinde einen nichtoffenen städtebaulichen Realisierungswettbewerb ausgelobt, bei dem neun Planerbüros ihre Gestaltungsvorschläge für Salzweg ausarbeiteten. Die Grundlage der Auslobung dieses Wettbewerbs bildete das umfangreiche "Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept" - kurz ISEK, in das auch die vielen Ideen und Anliegen der Bürger mit aufgenommen wurden.
Nachdem die Preisrichtersitzung mehrmals verschoben werden musste, kamen die Preisjury und Beraterinnen und Berater am Freitag, den 30. Juli 2021 in der Salzweger Mehrzweckhalle zusammen, um über die neun Gestaltungsvorschläge für den Salzweger Ortskern zu beraten und abzustimmen.

Fachpreisrichter:
- Jochen Baur, Architekt/Stadtplaner
- Rolf-Peter Klar, Architekt/Stadtplaner
- Jochen Rümpelein, Landschaftsarchitekt/Stadtplaner
- Erwin Wenzl, Architekt
- Peter Wich, Landschaftsarchitekt/Stadtplaner

Sachpreisrichter:
- Josef Putz, 1. Bürgermeister Gde. Salzweg
- Ludwig Falkner, Kath. Kirche St. Rupert (in Vertretung von Alexander Aulinger)
- Maximilian Brandl, Gemeinderat Salzweg
- Christian Meier, 3. Bürgermeister Gde. Salzweg (in Vertretung von Michael Löw)


preisjury_09-2021
Insgesamt gab es drei Wertungsrundgänge. Im ersten Rundgang schieden zwei Projekte einstimmig aus, die verschiedene räumliche Anforderungen nicht erfüllten. Nach der schriftlichen Beurteilung der verbleibenden Arbeiten durch Teams aus Fach- und Sachpreisrichtern und verschiedenen Beratern und intensiver gemeinsamer Beratung schieden im zweiten Durchgang drei weitere Projekte mit Mehrheitsbeschluss aus.
Die vier Arbeiten in der engeren Wahl wurden nun erneut schriftlich beurteilt und gemeinsam diskutiert. Nach der intensiven Auseinandersetzung mit den Entwürfen konnte die Reihenfolge der Preisträger abschliessend einstimmig beschlossen werden.

 

Den 1. Preis erzielte das Büro Planorama aus Berlin

Die Arbeit bietet eine klare Raumkonzeption für die neue Ortsmitte. Dem offenen Kirchplatz wird ein intimer, durch lockere Baumgruppen gegliederter Rathhausplatz, gegenübergestellt. Die großfläche Pflasterung wird dabei durch wassergebundene Decken und Grünflächen sinnvoll aufgelockert. Rathaus- und Kirchenvorplatz werdne über eine großzügige Pflasterung der Kreisstraße verbunden - mit Bushaltestelle in zentraler Lage.
Bei dem Entwurf besonders hervorzuheben sind die Fußwegeführungen, die abgesetzt von der Straßenführung bzw. über die Kirchenwiese mit den gut gestalteten und richtig dimensionierten Vorplätzen am Pfarrheim verlaufen. Dabei wird die großzügige Wirkung der Kirchenwiese unterstrichen.
Der Kirchenvorplatz ist gut dimensioniert und wird durch die angrenzenden Grünflächen klar begrenzt. Der vorgeschlagene Brunnenstandort fügt sich gut in die Eingangssituation ein. Auch der Vorschlag eine Einbahnregelung in der Georg-Knon-Straße wird begrüsst und bietet zusätzliche Stellplätze.
Kritisch gesehen wurde die zeitgeistig gestaltete Kommunikationsinsel und die Materialwahl bei den Bodenbelägen, da mehr entsiegelte Flächen gewünscht wurden.
Insgesamt stellt die Arbeit durch ihre klare und zurückhaltende Gestaltung einen wertvollen Beitrag für die neue Ortsmitte von Salzweg dar.
Die vier prämierten Projekte sollen bald in einer Ausstellung präsentiert und erläutert werden.


erster-Preis_Ortsentwicklung


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Preisrichtersitzung kann endlich stattfinden

Nachdem die Jurysitzung nun drei mal verschoben werden musste, kann das Preisgericht am 30.07.2021 endlich in der Salzweger Mehrzweckhalle zusammenkommen, um den besten Entwurf für den Salzweger Ortskern zu ermitteln.
In intensivem Diskurs werden sich die Mitglieder der Jury sowie deren Beraterinnen und Berater mit allen neun eingegangenen Projekten beschäftigen.
Es gelten strenge Hygieneregeln für die Sitzung; unter Anderem müssen alle TeilnehmerInnen geimpft, genesen oder getestet sein.
Wir werden Sie umgehend über die Ergebnisse informieren!


preisrichter_amtsbl_08-2021


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Hinweisschilder für die Bienenweiden

In Kooperation mit der Ökomodellregion Passauer Oberland wurden in Salzweg über 9000 m² Bienenweiden auf kommunalen und privaten Wiesen angelegt.
Um das Wissen über Pflege und Nutzen von mehrjährigen Blühflächen direkt vor Ort zu vermitteln, werden in Kürze Infotafeln an vielen Bienenweiden aufgestellt.
Zur Pflege mehrjähriger Blühflächen werden 2 Schnitte pro Jahr empfohlen. Auch wenn die Wiesen bis zum Schnitt schon verblüht sind, bildet das späte Mähen die Grundlage dafür, dass sich die Samen der einzelnen Pflanzen entwickeln und diese im nächsten Jahr neu austreiben können.


schilder-bienenweiden_08-2021

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Neues von den Rathausbienen

Die kommunalen Bienen sind derzeit eifrig dabei Honig einzubringen. Im Schaubienenkasten kann das emsige Schaffen gut beobachtet werden.
Sie dürfen den Schaukasten gerne öffnen und den Bienen bei der Arbeit zusehen!
Bitte schließen Sie die Türen im Anschluss wieder sortgältig.
In Kürze werden auch Infotafeln angebracht, die das Leben und Arbeiten der Bienen anschaulich machen.
Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Beerensträucher zwischen Parkplatz und Bienenhaus - dies sind die privaten Sträucher der Familie Kramer. Vielen Dank!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Preisverleihung des Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs

Nachdem die GewinnerInnen viel Geduld aufbringen mussten, konnte Ende Mai endlich die Preisverleihung des Salzweger Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs stattfinden.
Direkt neben den frisch bepflanzten Gemeinde-Hochbeeten am Rathaus kamen zu Beginn der Pfingstferien fast alle PreisträgerInnen und JurorInnen zusammen, um die tollen Arbeiten der Kinder zu würdigen.
Als Preisgeschenke konnten die Mädchen und Jungen unter anderem Bodenforscher-Sets, Blumenpressen, Becherlupen und Ansaat-Sets entgegen nehmen. Und damit die Natur gleich weiter erforschen und entdecken.
Wir freuen uns sehr über den gelungenen Abschluss des Wettbewerbs und auch NiederbayernTV war mit dabei und hat einen schönen Beitrag über die Preisverleihung zusammengestellt.
Diesen finden Sie unter:

https://passau.niederbayerntv.de/mediathek/video/preisverleihung-gemuesegesichter-salzweg

gemuese_preisverleih_07-2021
Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal ganz herzlich bei allen bedanken, die am Gelingen des Wettbewerbs beteiligt waren.
Allen voran bei den Mitgliedern der Jury, die die vielen eingegangenen Gemüsegesichter beurteilt und sich dazu intensiv mit allen Bildern beschäftigt haben.
Den Kindern wünschen wir viel Freude mit ihren Preisen und hoffen, dass sie die Gemeinde-Beete auch weiterhin gerne besuchen kommen!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Reparieren statt wegwerfen - Die mobile Selbstwerkstatt auch in Salzweg

Als Gegenentwurf zur Wegwerfmentalität wurde die mobile Selbstwerkstatt für Stadt und Landkreis Passau ins Leben gerufen.
Ehrenamtliche Tüftler und Bastler bieten bei den Veranstaltungen der Selbstwerkstatt Hilfe zur Selbsthilfe bei der Reparatur kaputter Gegenstände. Die Selbstwerkstatt unterstützt mit Fachkenntnis, Werkzeugen und Motivation.
Der Besitzer des kaputten Gegenstandes oder Geräts repariert dieses - unter Anleitung eines ehrenamtlichen Reparateurs - dann im Idealfall selbst.
Im Gegensatz zu einem Repair-Café mit einem festen Standort versteht sich die Selbstwerkstatt als mobile Einrichtung, die ihre Unterstützung auch dort anbietet, wo sie gerade benötigt wird.
Auch im Veranstaltungssaal Straßkirchen sind Termine der Selbstwerkstatt geplant.
Zur Unterstützung des Teams werden noch ehrenamtliche Reparateure, Bastler und Profis aus dem Gemeindegebiet gesucht!
Möchten Sie sich ehrenamtlich als Reparateur engagieren, so melden Sie sich gerne beim Quartiersmanagement oder gleich beim Team der Selbstwerkstatt, per Mail an

Alle Infos zur Selbstwerkstatt finden Sie unter www.selbstwerkstatt.org

selbstwerkstatt

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

NiederbayernTV zu Gast beim Bepflanzen der Gemeindehochbeete

Wie bereits im letzten Jahr, wurden auch heuer die beiden Hochbeete am Salzweger Rathaus wieder von den Kindern der Jugendgruppe des Gartenbauvereins Salzweg - unter Anleitung von Gruppenleiterin und Gemeinderätin Nadja Homm, mit viel Eifer bepflanzt.
Frau Homm wählte für die Beete auch eine Reihe eher unbekannter Sorten wie Luftzwiebeln oder Sommerportulak, doch auch z.B. Erdbeeren  und Schnittlauch wachsen bereits wieder.
Auch die sieben Gemeindebeete wurden wieder befüllt. Gabi Stark, Vorsitzende des Gartenbauvereins Straßkirchen, bepflanzte die Hochbeete im Zaglauer Garten und an der Straßkirchner Grundschule.
Walter Schauberger, Vorsitzender des Gartenbauvereins Salzweg, kümmerte sich um die Beete am Fußweg zur Siedlerstraße, in der Korbingasse, der Salzweger Schule und Am Sportfeld.
Mit dabei war dieses Mal auch Frau Wohlrapp von NiederbayernTV. Frau Wohlrapp begleitete die engagierten Gartenbauvereinsmitglieder durch die Gemeinde und hat einen interessanten Beitrag über die Salzweger Gemeindebeete zusammengestellt. Diese können Sie in der Mediathek von NiederbayernTV jederzeit abrufen unter

https://passau.niederbayerntv.de/mediathek/video/kinder-bepflanzen-salzweg

Wir wünschen Ihnen wieder viel Freude beim Ernten in den Gemeindebeeten!


bepflanzen-beete_07-2021

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Die Salzweger Rathausbienen sind da!
     
Vor Kurzem wurde das neue, wabenförmige Bienenhaus für die Kommunalbienen neben dem Rathausparkplatz, auf der Streuobstwiese von Familie Kramer, aufgestellt.
Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Kramer, dass er die Rathausbienen bei sich beherbergt.
  logo-bienen_07-2021
bienenhaus_07-2021    
Nun sind auch die zwei Bienenvölker dort eingezogen!
Das Ehepaar Sonnleitner, das sich im Ehrenamt um die Bienen kümmert, hat die beiden Völker erfolgreich an den neuen Standort umgesiedelt.
Um die Entwicklung der Bienen aufzuzeigen, wird a uch der von Herrn Haberzettl gestiftete Schaubienenkasten dort aufgestellt.
Zudem werden gerade Infotafeln zum Lebenszyklus der Bienen gestaltet und in der Nähe des Bienenhauses angebracht.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Bienenweiden in Salzweg wurden angelegt

In den letzten Wochen wurden - auf Anregung der Ökomodellregion-Managerin Barbara Messerer, auf kommunalen und privaten Flächen im Salzweger Gemeindegebiet viele mehrjährige Bienenweiden angelegt.
Das heimische Druschgut für die Ansaat wurde zu einem Teil von Gemeinderats-Mitglied Karl Haberzettl und dem Bund Naturschutz gespendet, zum anderen Teil vom Landschaftspflegeverband zur Verfügung gestellt.
Das notwendige Vorbereiten des Bodens übernahm Landwird und Gemeinderat Maximilian Brandl im Ehrenamt. Im Anschluss daran brachten Mitarbeiter des Bauhofs das Druschgut aus.

bienenweiden1_06-2021








Vorbereitung Kirchenwiese

Insgesamt wurden so fast 7.200 m² Bienenweide auf kommunalem und über 1.400 m² auf privatem Grund angesät.
Wir hoffen sehr, dass die vielen Blumen, Gräser und Wildkraut gut anwachsen und es schon bald üppig und vor allem artenreich grünt und blüht und viele Insekten dort Nahrung und Heimat finden!


bienenweiden2_06-2021

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Das Zuhause für die kommunalen Bienen entsteht

Anfang Juni wird das neue Bienenhaus hinter dem Rathaus aufgestellt.
Die beauftragte Zimmerei ist derzeit noch mit dem Bau des wabenförmigen Bienenhauses beschäftigt. Die Bienenbeuten wurden auf Anregung von Herrn und Frau Sonnleitner, die sich als Imker um die Bienen kümmern werden, von den Caritas-Werkstätten Pocking bezogen. Und auch die Bienen summen an ihrem derzeitigen Standort (siehe Foto) schon munter umher.

                              bienenhaus_06-2021

Um das Wissen um die Bienen - ihre Bedeutung für die Natur, Arbeit und Lebenszyklus - zu vermitteln, werden am Bienenhaus zudem noch leicht verständliche Info-Tafeln angebracht.
Ermöglicht wird das Projekt durch eine Förderung im Rahmen des Regionalbudgets der ILE Passauer Oberland.
Wir freuen uns schon darauf, dass es in der Salzweger Ortsmitte bald noch mehr summt und brummt!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Informationen zum weiteren Ablauf des städtebaulichen Wettbewerbs
"Eine neue Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Die Preisrichtersitzung des städtebaulichen Wettbewerbs "Eine neue Mitte für Salzweg am Goldenen Steig", die am Freitag, den 23.4. ganztägig in der Salzweger Mehrzweckhalle hätte stattfinden sollen, musste leider erneut verschoben werden.
Zwar lag die Zusage des Landratsamtes (unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen) vor, doch wurde dem Büro Hummel|Kraus, das mit der Durchführung des Wettbewerbs vertraut ist, bekannt gegeben, dass sich bei einem Preisgericht mit ähnlichem Hygienekonzept 3 Preisrichter mit Corona infizierten - wohl aufgrund eines falsch negativen Schnelltests.
Dieses Risiko wollen und können wir nicht eingehen - die Gesundheit der beteiligen Personen steht über Allem!

Der Versuch, die Preisrichtersitzung zur Gänze online stattfinden zu lassen, scheiterte zum einen an den Juristen der Bayerischen Architektenkammer, denen zu Folge die Teilnehmer des Wettbewerbs bereits mit den Auslobungsunterlagen darüber informiert hätten werden müssen, dass das Preisgericht auch online abgehalten werden könne.
Da zum Zeitpunkt der Auslobung allerdings nicht absehbar war, dass es zu solch lang andauernden Beschränkungen kommen würde, gab es diesen Passus in den Wettbewerbsunterlagen nicht.
Zum anderen muss angemerkt werden, dass in der Preisrichtersitzung ein reger Diskurs und intensiver persönlicher Austausch zu den einzelnen Projekten von größter Wichtigkeit ist.
Auch die direkte Zusammenarbeit von Teams aus Fach- und Sachpreisrichtern ist erforderlich.
Dies sehen wir in eienr ganztäglichen Onlinekonferenz als fast nicht möglich an.

Um für Salzweg zu einem guten Ergebnis zu kommen, wurde nun - in enger Absprache mit der Regierung v. Ndb. und dem Büro Hummel|Kraus - der 30. Juli 2021 als neuer Präsenz-Termin für die Preisrichtersitzung festgelegt.


preisrichtersitzung_30-07-2021
Bis dahin sind bereits mehr Menschen geimpft und die Inzidenzwerte werden hoffentlich wie prognostiziert, viel niedriger sein als im Moment.

Wir bedauern die erneute Verschiebung, sehen diese Lösung aber in Anbetracht der Situation auch als ein wichtiges Zeichen - Wir schützen die Gesundheit unserer Preisjury und der Beraterinnen und Berater und können im Sommer in einem intensiven gemeinsamen und persönlichen Austausch von Fach- und Sachpreisrichtern das beste Projekt für Salzweg ermitteln!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

TV-Beitrag und Ausstellung der Gewinnerbilder unseres Gemüsegesichts-Fotowettbewerbs

Nachdem wir zuerst noch etwas abgewartet haben, ob vielleicht doch eine Ausstellung im Rathaus möglich wäre, ist es nun endlich so weit:
Die Gewinnerbilder des Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs wurden gedruckt und montiert und können ab sofort im Salzweger Gemüseverkauf bewundert werden!
Ausgestellt werden die Bilder in der Abholstation von Ebbs Guads am Salzweger Rathaus, im Biomarkt proNATUR (Passauer Str. 16) und bei EDEKA Plechinger in Salzweg-Jägeröd.
Wir freuen uns sehr, dass die prämierten Gemüsegesichter dort jeweils einen tollen Ausstellungsort gefunden haben und den Betrachtern hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Auch NiederbayernTV hat sich für unsere bunten Gemüse-Gesichter interessiert und einen kurzen Beitrag zur Ausstellung gezeigt.

Diesen finden Sie unter folgendem Link:
https://passau.niederbayerntv.de/mediathek/video/niederbayern-journal-vom-14-04-2021

- ab Minute 20 starten die Gemüse-Gesichter

Die Siegerehrung können wir leider erst nach dem Lockdown durchführen.
Wir bitten die Preisträgerinnen und Preisträger deshalb noch um etwas Geduld!


ausstell-gemuesegesichter_05-2021
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Samentütchen-Aktion für private Bienenweiden wird verlängert bis 7. Mai


samentüterl_05-2021
Die Samentüten mit heimischen Druschgut, das seit Anfang April kostenlos an Salzweger Bürger ausgegeben wurden, stießen auf großes Interesse.
Über 100 Tütchen inklusive Hinweisblatt zu Aussaat und Pflege wurden bereits im Bürgerbüro abgeholt.
Aufgrund der großen Resonanz verlängern wird deshalb die Aktion bis zum 7. Mai.
Bis dahin können die Tütchen mit Druschgut aus 33 verschiedenen, mehrjährigen Blumen-, Kräuter- und Gräserarten, das von Herrn Haberzettl vom Bund Naturschutz zur Verfügung gestellt wurde, im Rathaus abgeholt werden.
Damit sich Ihre Bienenweide gut entwickelt, beachten Sie bitte das Informationsblatt zu Ansaat und Pflege! So muss das Schnittgut nach dem Mähen beispielsweise immer entfernt werden, um die Bienenweide nährstoffarm zu halten.

 

   samentüterl-ergaenz_05-2021  
Beim Abfüllen des Druschguts wurden
wir tatkräftig von Magdalena Neuser
unterstützt, die gerade ein Schüler-
praktikum beim Bund Naturschutz

absolvierte.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Saatgut für Salzweger Bienenweiden
 

Um die Gärten im Salzweger Gemeindegebiet noch artenreichen, vielfältiger und bunter zu machen, werden ab April Samentüten mit einer Mischung heimischer Blühpflanzen kostenlos an die Bürger ausgegeben.
Das regionale Saatgut, das aus 33 verschiedenen, mehrjährigen Blumen-, Kräuter- und Gräserarten besteht, wurde von Herrn Haberzettl vom Bund Naturschutz zur Verfügung gestellt.

                              samentüten_04-2021

Wir freuen uns sehr, wenn es bald in vielen privaten Gärten noch üppiger blüht und dabei ein vielfältiges Nahrungsangebot und großzügiger Lebensraum für Hummeln, Wildbienen und Nützlinge geschaffen wird!
Für die Bienenweiden eignen sich v.a. ungenutzte Flächen im Garten, idealerweise an einem sonnigen Standort mit nährstoffarmen Boden.
Das Saatgut kann ab 5. April im Bürgerbüro des Rathauses abgeholt werden. Zusammen mit dem Samentütchen erhalten Sie auch ein Informationsblatt zur richtigen Ausbringung und Pflege.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Erneute Terminverschiebung der Preisrichtersitzung des städtebaulichen Wettbewerbs

Aufgrund der weiterhin hohen Inzidenzwerte im Landkreis Passau wurde beschlossen, die Preisrichtersitzung des städtebaulichen Wettbewerbs "Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig" noch einmal zu verschieben.
Am 23. April wird die Preisjury nun zusammen kommen, um die neun eingereichten Projekte zu beurteilen.
Nach Ermittlung der Preisträger ist auch eine umfangreiche Bürgerinformation geplant.
Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Projektförderung durch das Regionalbudget
regionalbudget_04-2021
Wir freuen uns sehr, dass wir für zwei Vorhaben des Quartiersmanagements eine Förderung im Rahmen des Regionalbudgets der ILE Passauer Oberland erhalten haben!
Für unsere Salzweger Rathausbienen mitsamt Infotafeln und Insektenhotels sowie für die Einführung der Mitfahrbankerl erhalten wir finanzielle Unterstützung. Mit der Umsetzung der Projekte wird in Kürze begonnen.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Bienen für das Salzweger Rathaus

Bald wird es noch mehr summen in der Salzweger Ortsmitte!
Als Teil des aktiven Artenschutzes in der Kommune wird am Salzweger Rathaus ein Bienenhaus mit zwei Bienenvölkern aufgestellt. Betreut werden die Bienen vom Ehepaar Sonnleitner aus Salzweg, die sich als erfahrene Imker derzeit um insgesamt 16 Bienenvölker kümmern. Reichlich Nahrung ist auf der benachbarten Streuobstwiese für die Bienen zu finden und damit das Blütenangebot nicht abreißt, werden im Frühling in Zusammenarbeit mit der Ökomodellregion und dem Landschaftspflegeverband weitere Blühflächen im gesamten Gemeindegebiet angesät. Das heimische Druschgut für diese Bienenweiden wurde von Herrn Haberzettl gestiftet.
Direkt am Bienenhaus werden Infotafeln angebracht, auf denen es viel Wissenswertes über Bienen zu entdecken gibt. Auch Führungen, vor allem für Kinder, sollen stattfinden - hierzu gibt es einen eigenen Schau-Bienenkasten, der uns ebenfalls von Herrn Haberzettl überreicht wurde.
Auch Insektenhotels sind dort geplant, die in Kooperationen mit Vereinen, Kindergärten und Schulen von Kindern gestaltet werden dürfen.


bienen_03-2021
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Terminverschiebung der Preisrichtersitzung des städtebaulichen Wettbewerbs

Aufgrund des harten Corona-Lockdowns und den damit verbundenen Einschränkungen wurde die Preisrichtersitzung unseres städtebaulichen Wettbewerbs "Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig" noch einmal verschoben.
Wir sind schon sehr gespannt auf die neun eingegangenen Entwürfe und Ideen für die Salzweger Ortsmitte und wenn die Inzidenzwerte es erlauben, wird die Preisjury am 12. März in der Salzweger Mehrzweckhalle zusammenkommen und die Preisträger des Wettbewerbs ermitteln.
Mit den drei erstplatzierten Planerbüros werden im Anschluss weitere Verhandlungen geführt, um damit den Entwurf zu ermitteln, der in Salzweg umgesetzt werden wird. Diese Verhandlungen werden aufgrund einzuhaltender Rügefristen einen Zeitraum von ca. 2 Monaten in Anspruch nehmen, bevor dann die nächste Phase der Revitalisierung der Salzweger Ortsmitte beginnen kann.


preisrichtersitzung_03-2021
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Ideen zu Wegen und Themenstationen

Die Auswahl der Routen für das Salzweger Wanderwegenetz geht derzeit gut voran.
Vielen Dank für die vielen Ideen, Tour-Vorschläge und Tipps, die hierzu eingegangen sind!
Wir schauen uns alle Eingänge ganz genau an und beziehen ihre Vorschläge beim Festlegen der Routen wenn möglich mit ein.
Auch Angebote zum Bewegen, Lernen und Spielen sind geplant. Einer der Wege wird unter dem Motto: "Natur erleben - gesund mit allen Sinnen" stehen. Entlang dieses Weges soll es unter anderem Angebote zzum Schulen von Motorik und Gleichgewichtssinn geben.
Ein weiterer Weg wird zum Thema: "Waldabenteuer - rein in die Wildnis" geplant. Mit den Stationen entlang dieses Weges sollen vor allem Familien und Kinder angesprochen werden.
Wenn Sie Ideen und Anregungen zu Themenstationen haben, freuen wir uns über Ihre Nachrichten - oder gerne auch Beispielfotos, Tipps und Hinweise an:


wanderrouten_02-2021


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Wander- und Spazierrouten gesucht!

Weil es auch im Salzweger Gemeindegebiet bald ausgewiesene Wander- und Spazierwege geben soll, waren wir bereits viel unterwegs um unterschiedliche Routen genau unter die Lupe zu nehmen.
Die Wege sollen abwechslungsreich sein und verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Es wird unter Anderem darauf geachtet, dass kinderwagentaugliche Rundwege ebenso dabei sind wie z.B. Wege für eher sportliche Wanderer. Auch einen Rundweg, der Salzweg und Straßkirchen verbindet, wollen wir ausweisen.
Gerne können auch Sie uns Ihre ganz persönliche Lieblingsroute schildern - die Wege werden geprüft und vielleicht ebenfalls ins Wegenetz mit aufgenommen. Ebenso sammeln wir derzeit Ideen zu möglichen Stationen zum Entdecken, Lernen und Bewegen, die wir entlang mancher Wege anbieten wollen. Wenn Sie hierzu Ideen haben, freuen wir uns ebenfalls über Ihre Nachricht ans Quartiersmanagement!


wanderwege

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Gewinner des Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs stehen fest

Über 50 Gemüsegesichter sind bis Ende Oktober bei uns eingegangen.
Man konnte spüren, mit wie viel Freude und Liebe zum Detail die meist jungen TeilnehmerInnen am Werk waren. Die Vielfalt und der Einfallsreichtum der Arbeiten war enorm - und über jedes einzelne Gesicht haben wir uns gefreut!
Der jüngste Gemüsekünstler war gerade einmal eineinhalb Jahre alt und sogar Jugendliche und Erwachsene haben ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und tolle Gesichter kreiert.
Das es der Jury aufgrund der aktuellen Situation leider nicht möglich war persönlich zusammenzukommen, wurden für alle PreisrichterInnen Mappen erstellt und verschickt um die Bewertungen zu erhalten.

... Und die JuniorInnen haben es sich nicht leicht gemacht! Die Wahl fiel mehr als schwer und viele Stunden wurde über den Gesichtern gegrübelt und abgewogen, bis zuerst die Favoriten jedes Einzelnen und zuletzt auch die endgültigen Gewinner feststanden.
Ergeben haben sich dabei auch zwei 4. Preise mit gleicher Wertung.
Ich freue mich sehr, hier die 10 prämierten Bilder unseres Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs vorzustellen:


gemuesegesichter


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausweisung von Ortswanderwegen

Die Gemeinde Salzweg bietet eine wunderbare Landschaft mit tollen Fernblicken!
Um die herrliche Natur noch besser erlebbar zu machen, haben wir mit der Planung von Wander- und Rundwegen im Gemeindegebiet begonnen. Die Wege werden zum Teil auch entlang der alten Schul- und Kirchwege geführt. Wichtig sind uns auch Anschlussmöglichkeiten an die Wegenetze der Gemeinden Thyrnau und Büchlberg, sowie attraktive Zugänge zum Ilztalwanderweg. Insgesamt sollen im gesamten Gemeindegebiet etwa acht Runden mit Erweiterungsmöglichkeiten ausgewiesen und beschildert werden. Neben Bänken zur Rast, sind auch Informationstafeln zu historischen Gebäuden und Begebenheiten, sowie an manchen Wegen Stationen zum Entdecken, Lernen und Bewegen angedacht. Derzeit wird intensiv an der Wegführung gearbeitet, Kontakt zu Grundstücksbesitzern aufgenommen und Wegpunkte begutachtet, an denen kleinere bauliche Maßnahmen (v.a. kleine Brücken / Stege) notwendig wären. Auch verschiedene Fördermöglichkeiten werden gerade geprüft.

Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten und hoffen, dass wir im nächsten Jahr den ersten Gemeindewandertag veranstalten können.

ausweisung-ortswanderwege
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bienenweiden für Salzweg

Das Projekt „Oma‘s Garten für alle“ der Öko-Modellregion Passauer Oberland, beinhaltet nicht nur Anbau und Ernte von Kräutern und Gemüse, das für alle BürgerInnen zugänglich ist.

Ein weiterer Punkt ist die Schaffung von mehrjährigen Blühwiesen auf kommunalen und privaten Flächen in den Gemeinden - und auch hier beteiligt sich Salzweg gerne!

Bei einem gemeinsamen Termin mit der Managerin der Öko-Modellregion, Barbara Messerer und Helena Kummer vom Landschaftspflegeverband, konnten im Gemeindegebiet von Salzweg etliche geeignete Flächen ermittelt werden. Und so werden im Frühjahr 2021 mehrjährige Blühwiesen auf ca. 4000 m2 geschaffen werden - das Saatgut / Druschdgut hierfür kommt vom Landschaftspflegeverband. Diese Wiesen dienen als Bienenweiden und damit zum Erhalt und der Förderung der Artenvielfalt.

Auch auf Privatgrund können Bienenweiden angelegt werden, bei Interesse melden Sie sich gerne beim Quartiersmanagement.

        bienenweiden


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gemüsegesichter werden prämiert

 

Wäre alles nach Plan gegangen, dann könnten wir Ihnen hier bereits die GewinnerInnen unseres Gemüsegesicht-Fotowettbewerbs vorstellen. Doch aufgrund der momentanen Situation haben wir auf ein persönliches Treffen aller acht Jurymitglieder verzichtet - und so sind die JurorInnen nun gerade dabei, sich durch dicke Mappen mit tollen Gesichtern zu arbeiten. Bei den vielen verschiedenen Ideen fällt die Entscheidung wirklich sehr schwer. Die endgültige Abstimmung wird in einer Video- / Telefonkonferenz erfolgen und wir hoffen, dass wir die

                              gemuesegesichter-werden-praemiert

GewinnerInnen bald benachrichtigen können.
Da auch eine Veranstaltung oder Ausstellung derzeit nicht möglich ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie die besten Wettbewerbsbeiträge dennoch präsentiert werden können. Wir freuen uns sehr, dass die prämierten Gemüsegesichter im Anschluß bei EDEKA Plechinger in Jägeröd, Biomarkt proNatur in der Passauer Straße und dem Verein „ebbs Guads“ in der Abholstation im alten Salzweger Bauhof präsentiert und ausgestellt werden können!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

           leseralley              

Lese-Ralley
Trotz Schließung der Büchereien erinnere ich gerne nochmal an die Lese-Ralley für Kinder. Bis zum 18. Dezember können die Teilnahmescheine noch im Briefkasten der Bücherei abgegeben werden.

Aus allen ausgefüllten Teilnahme-Formularen werden zum Schluss die Gewinner gezogen.

Das Bücherei-Team hofft, Euch bald wieder mit Lesestoff versorgen zu dürfen!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der nächste Schritt im städtebaulichen Wettbewerb
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig";
Kolloquium von Preisgericht und teilnehmenden Büros

Am 1. Oktober wurden  die umfangreichen Unterlagen zur Beschreibung der Wettbewerbsaufgabe an die 12 teilnehmenden Büros ausgegeben. Bis zum 12. Oktober hatten diese daraufhin die Möglichkeit schriftlich Fragen zum Auslobungstext und den weiteren Unterlagen zu stellen. Um diese Fragen zu diskutieren und Antworten für die Teilnehmer auszuarbeiten, traf sich die Preisjury am 13. September in der Salzweger Mehrzweckhalle zum Kolloquium. 

Die Jury, bestehend aus Fach- und Sachpreisrichtern und deren Stellvertretern, sachverständigen Beratern ohne Stimmrecht, sowie dem Bürgervertreter, kam dabei, fast vollzählig, zum ersten Mal persönlich in dieser Runde zusammen.

Besonders die Themen Stellplätze und Verkehr wurden dabei nochmals ausführlich besprochen.

Die Antworten auf alle eingegangenen Fragen, sowie die ergänzten Unterlagen werden allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Bis zum 22. Januar 2021 haben die Büros nun Zeit, Ihre Entwürfe für die Salzweger Ortsmitte auszuarbeiten - am 12. Februar wird die Preisjury erneut zusammen kommen, um die Arbeiten zu beurteilen und das Gewinnerprojekt zu ermitteln.

naechster-schritt-staedtebau
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leerständen entgegenwirken

Schaffung von Wohnraum ist ein aktuelles Thema in den Gemeinden des Passauer Oberlandes.
Um verantwortungsvoll mit den zur Verfügung stehenden Flächen umzugehen, sollen dabei vorrangig Baulücken und leerstehende Gebäude mit einbezogen werden.

Damit die Gemeinden einen besseren Überblick über die jeweilige Leerstandssituation und Potentiale der Innenentwicklung gewinnen können, wurde über das Amt für ländliche Entwicklung Niederbayern eine sogenannter Vitalitäts-Check für die elf Gemeinden der ILE Passauer Oberland in Auftrag gegeben. Diese umfangreiche Untersuchung zeigt unter anderem Baulücken und leer stehende Gebäude auf und weist auf Gebäude mit Leerstandsrisiko hin. Nach der Fertigstellung des Vitalitäts-Checks für Salzweg, wurde im Sommer 2019 von der Gemeinde eine Eigentümerbefragung durchgeführt, bei der Besitzer von Baulücken und leerstehenden Gebäuden gezielt nach Ihren Plänen befragt wurden. Damit verbunden wurde auch die Unterstützung der Gemeinde bei einem etwaigen Verkauf angeboten.  Leider war das Interesse der Eigentümer relativ gering - etwa ein Drittel der Befragten haben geantwortet - doch insgesamt sollte nur 1 von 118 privaten Baulücken verkauft werden.

Dabei würde die Gemeinde hier gerne unterstützend zur Seite stehen und bei Anfragen bezüglich Baugrund Verkäufer und Interessenten zusammenbringen. Auch Eigentümer von leer stehenden Gebäuden sind eingeladen, sich bei der Gemeinde zu melden - auch hier gibt es Unterstützung, um Leerständen aktiv entgegenzuwirken. Im Gespräch ist derzeit auch ein „Kommunales Immobilienportal“ in das Leerstände von den Bürgern eigenhändig eingestellt werden können.


leerstaenden-entgegenwirken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nächste Phase im städtebaulichen Wettbewerb:
"Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig"

Der städtebauliche Wettbewerb „Eine lebenswerte Mitte für Salzweg am Goldenen Steig“ wurde nun als nichtoffener Realisierungswettbewerb veröffentlicht. Städteplaner und Landschaftsarchitekten müssen sich hierbei bewerben und gewisse Kriterien erfüllen, um am Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Dieses Vorgehen wurde gewählt um einen hohen Standard bei Planern und Projekten zu sichern.

Insgesamt erfüllten 12 Stadtplanungs- und Landschaftsarchitekturbüros aus ganz Deutschland die Anforderungskriterien. Die meisten der Büros stammen aus Bayern.

In Kürze werden die Auslobungsunterlagen ausgegeben und die teilnehmenden Büros können mit der Bearbeitung der Aufgabe beginnen.

Mitte Oktober ist ein Colloquium angesetzt, bei dem Planer und Preisrichter in Salzweg zusammenkommen um eventuelle Fragen der Teilnehmer zu klären. Die endgültige Sitzung der Preisjury und die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im Januar.

Wir freuen uns auf aussagekräftige und vielfältige Entwürfe für die Salzweger Ortsmitte und werden Sie dazu weiter auf dem Laufenden halten.

naechtste-phase-staedtebau-wettbewerb
 

 
 

bsp-logo_neu

 

Logo-QM
button-preisverleihung-neu
 

logo_nette-toilette

 

Passauer-Oberland

 

Werbegemeinschaft

 

 
 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

10. 08. 2022 - 14:00 Uhr

 

11. 08. 2022 - 09:00 Uhr

 

11. 08. 2022 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr